3. Liga
30. Spieltag


FC Erzgebirge Aue

2

:

1


FC Viktoria Köln

Anpfiff

Sa - 16.03. 14:00 Uhr

Spielstätte

Erzgebirgsstadion

Zuschauer

6474

Schiedsrichter

Christian Ballweg

Begegnung auf Augenhöhe

Der FC Erzgebirge Aue will im Spiel gegen den FC Viktoria Köln nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Beim 1. FC Saarbrücken gab es für Erzgebirge Aue am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:2-Niederlage. Viktoria trennte sich im vorigen Match 2:2 von SV Waldhof Mannheim. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden auseinandergegangen.

Angesichts der guten Heimstatistik (8-2-4) dürfte Aue selbstbewusst antreten. Wer den FC Erzgebirge als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 64 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Heimmannschaft wartet mit einer Bilanz von insgesamt elf Erfolgen, neun Unentschieden sowie neun Pleiten auf. Mit dem Gewinnen tat sich der FC Erzgebirge Aue zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Viktoria zeigt in der Offensive mit 46 geschossenen Toren große Qualität. In der Abwehr, die 49 Gegentreffer kassierte, gibt es indes Steigerungspotential. Auf fremden Plätzen läuft es für den Gast bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere 14 Zähler. Die Trendkurve des FC Viktoria Köln geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 14, mittlerweile hat man Platz zehn der Rückrundentabelle inne. Nach 29 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von Viktoria insgesamt durchschnittlich: zehn Siege, neun Unentschieden und zehn Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Viktoria – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief.

Mit Erzgebirge Aue spielt der FC Viktoria Köln gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.