3. Liga
29. Spieltag


SSV Ulm 1846

2

:

0


SV Sandhausen

Anpfiff

So - 10.03. 19:30 Uhr

Spielstätte

Donaustadion

Zuschauer

15019

Schiedsrichter

Lars Erbst

Neun Partien ohne Niederlage: SSV Ulm 1848 setzt Erfolgsserie fort

Durch ein 2:0 holte sich der SSV Ulm 1846 in der Partie gegen den SV Sandhausen drei Punkte. Auf dem Papier ging der SSV Ulm 1848 als Favorit ins Spiel gegen den SVS – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel hatte der SSV mit 2:1 knapp für sich entschieden.

15.019 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Ulm schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Philipp Maier zum 1:0. Der Treffer von Max Brandt in der 39. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Mit der Führung für den SSV Ulm 1846 ging es in die Kabine. In der Pause stellte der SV Sandhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Bekir El-Zein und Tim Maciejewski auf den Platz und ersetzten Yassin Ben Balla und Christoph Ehlich. Den Grundstein für den Sieg über Sandhausen legte der SSV Ulm 1848 bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Der SSV beißt sich in der Aufstiegszone fest. Mit dem Sieg baute der SSV Ulm 1846 die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte das Heimteam 16 Siege, sechs Remis und kassierte erst sieben Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der SSV Ulm 1848 seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt neun Spiele ist es her.

Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt der SVS den siebten Platz in der Tabelle ein. Der Gast verbuchte insgesamt zwölf Siege, neun Remis und acht Niederlagen.

Am kommenden Samstag tritt der SSV bei der SG Dynamo Dresden an, während der SV Sandhausen einen Tag später die SpVgg Unterhaching empfängt.