Regionalliga Nord
28. Spieltag


Eimsbütteler TV

0

:

3


FC Teutonia 05

Anpfiff

Fr - 05.04. 19:00 Uhr

Spielstätte

Stadion Hoheluft

Zuschauer

250

Schiedsrichter

Gerhard Ludolph (Hoisbütteler SV)

Neun Partien ohne Sieg: Eimsbütteler TV setzt Negativtrend fort

Der FC Teutonia 05 setzte sich standesgemäß gegen den Eimsbütteler TV mit 3:0 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass der ETV als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel hatten beide Mannschaften ohne Tore über die Bühne gebracht.

Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Letztlich fuhr Teutonia 05 einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der Eimsbütteler TV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr der ETV bisher ein. Die Abwehrprobleme des Eimsbütteler TV bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Im Angriff des ETV herrscht Flaute. Erst 25-mal brachte der Eimsbütteler TV den Ball im gegnerischen Tor unter. Nun musste sich der ETV schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In acht ausgetragenen Spielen kam der Eimsbütteler TV in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo T05 nun auf dem sechsten Platz steht. Der Gast verbuchte insgesamt zwölf Siege, sechs Remis und neun Niederlagen.

Am kommenden Dienstag trifft der ETV auf 1. FC Phönix Lübeck, der FC Teutonia 05 spielt tags darauf gegen den Hamburger SV (U21).