2. Bundesliga
33. Spieltag


Eintracht Braunschweig

1

:

0


SV Wehen Wiesbaden

Anpfiff

So - 12.05. 13:30 Uhr

Spielstätte

Eintracht-Stadion

Zuschauer

21026

Schiedsrichter

Marco Fritz

Kellerduell am Sonntag

In den letzten acht Spielen sprang für Wehen Wiesbaden nicht ein Sieg heraus. Gegen die Eintracht Braunschweig soll sich das ändern. Braunschweig trennte sich im vorigen Match 3:3 von der SpVgg Greuther Fürth. Der SVWW zog gegen die KSV Holstein Kiel am letzten Spieltag mit 0:1 den Kürzeren. Gutes Omen: Im Hinspiel behielt der BTSV die Oberhand und siegte mit 3:1.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der Eintracht Braunschweig sind 22 Punkte aus 16 Spielen. Bisher verbuchte die Eintracht zehnmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und 17 Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte die Braunschweiger Mannschaft in den vergangenen fünf Spielen.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der SV Wehen Wiesbaden auswärts nur 15 Zähler. Insbesondere an vorderster Front kommen die Gäste nicht zur Entfaltung, sodass nur 35 erzielte Treffer auf das Konto von Wiesbaden gehen. Acht Siege, acht Unentschieden und 16 Niederlagen stehen bis dato für Wehen Wiesbaden zu Buche. Zuletzt war beim SVWW der Wurm drin. In den letzten acht Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Der SV Wehen Wiesbaden scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 76, vier und zwei Rote Karten aufweist.

Mit Braunschweig spielt Wehen Wiesbaden gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.