1. Bundesliga
32. Spieltag


Borussia Dortmund

5

:

1


FC Augsburg

Anpfiff

Sa - 04.05. 15:30 Uhr

Spielstätte

Signal Iduna Park

Zuschauer

81365

Schiedsrichter

Robert Schröder

Schlag ins Kontor von Augsburg

Augsburg steckte gegen Dortmund eine deutliche 1:5-Niederlage ein. Auf dem Papier ging die Borussia Dortmund als Favorit ins Spiel gegen den FCA – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften egalisiert und 1:1 remis gespielt.

Die 81.365 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Youssoufa Moukoko brachte Dortmund bereits in der vierten Minute in Front. Donyell Malen erhöhte für die Gastgeber auf 2:0 (20.). Das 3:0 des BVB stellte Moukoko per Rechtsschuss sicher. In der 29. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. In der 32. Minute erzielte Ruben Vargas das 1:3 für den FC Augsburg. Mit dem rechten Fuß baute Marco Reus den Vorsprung der Borussia Dortmund in der 34. Minute aus. Augsburg ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von Dortmund. Der BVB stellte in der 63. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Karim Adeyemi, Salih Özcan und Nico Schlotterbeck für Malen, Marius Wolf und Mateu Morey auf den Platz. In der 64. Minute legte Felix Nmecha mit dem rechten Fuß zum 5:1 zugunsten der Borussia Dortmund nach. Gleich drei Wechsel nahm der FCA in der 67. Minute vor. Phillip Tietz, Vargas und Maximilian Bauer verließen das Feld für Dion Beljo, Niklas Dorsch und Patric Pfeiffer. Letztlich fuhr Dortmund einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Kurz vor Saisonende besetzt der BVB mit 60 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Borussia Dortmund weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 17 Erfolgen, neun Punkteteilungen und sechs Niederlagen vor.

Nach 32 absolvierten Begegnungen nimmt der FC Augsburg den neunten Platz in der Tabelle ein.

Mit insgesamt 60 Zählern befindet sich Dortmund voll in der Spur. Die Formkurve von Augsburg dagegen zeigt nach unten.

Am kommenden Samstag trifft der BVB auf den 1. FSV Mainz 05, der FC Augsburg spielt tags zuvor gegen den VfB Stuttgart.