2. Bundesliga
21. Spieltag


Eintracht Braunschweig

2

:

3


KSV Holstein Kiel

Anpfiff

Fr - 17.02. 18:30 Uhr

Spielstätte

Eintracht-Stadion

Zuschauer

18747

Schiedsrichter

Winter (Hagenbach)

Holstein Kiel entführt die Punkte

Im Spiel der Eintracht Braunschweig gegen die KSV Holstein Kiel gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Holstein. Holstein Kiel wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Die Kräfteverhältnisse im Hinspiel waren deutlich verteilt gewesen: Kiel hatte einen klaren 3:0-Sieg gefeiert.

Der Gast ging durch Fabian Reese in der 14. Minute in Führung. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Holmbert Aron Fridjonsson vor den 18.747 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für die KSV erzielte. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeitpause veränderte Braunschweig die Aufstellung in großem Maße, sodass Robin Krauße, Lion Lauberbach und Maurice Multhaup für Keita Endo, Anthony Ujah und Jan-Hendrik Marx weiterspielten. Timo Becker überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für die KSV Holstein Kiel (48.). In der 57. Minute brachte Multhaup das Netz für den BTSV zum Zappeln. Wenig später kamen Alexander Bieler und Lewis Holtby per Doppelwechsel für Marvin Schulz und Fridjonsson auf Seiten von Holstein Kiel ins Match (60.). Danilo Wiebe verkürzte für die Eintracht Braunschweig später in der 69. Minute auf 2:3. Die Eintracht steigerte sich nach desolatem Beginn im Laufe der Partie. Unterm Strich erwies sich der Rückstand jedoch als zu groß, als dass die Heimmannschaft etwas hätte mitnehmen können.

In der Tabelle liegt die Braunschweiger Mannschaft nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Braunschweig verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der BTSV nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Bei der KSV präsentierte sich die Abwehr angesichts 36 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (38). Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo die KSV Holstein Kiel nun auf dem siebten Platz steht. Acht Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat Holstein Kiel momentan auf dem Konto.

Die Eintracht Braunschweig tritt am Freitag, den 24.02.2023, um 18:30 Uhr, bei der Fortuna Düsseldorf an. Einen Tag später (13:00 Uhr) empfängt die KSV den SC Paderborn 07.