Landesliga 03
5. Spieltag


Eimsbütteler TV

16

:

0


TuS Berne

Anpfiff

Fr - 01.10. 20:15 Uhr

Spielstätte

Lokstedter Steindamm

Zuschauer

--

Schiedsrichter

Sebastian Born (SV Bergstedt)

Im Re-LIVE

16:0! ETV-Torgala gegen bloßgestellte Berner

Auch Jon Pauli konnte etwas für sein Torekonto tun. Foto: noveski.com

Es war ein Ergebnis, mit dem so sicherlich nicht zu rechnen war. Der Eimsbütteler TV ging zwar als klarer Favorit in das Heimspiel gegen den TuS Berne. Dass sich die Gäste während der 90 Minuten allerdings kaum zu Wehr setzen würden und der ETV in einen wahren Rausch verfallen würde, war in dieser Art und Weise nicht absehbar. Mit 16:0 fertigten die Mannen von Neucoach Khalid Atamimi, der die Geschicke von Koray Gümüs am Lokstedter Steindamm übernommen hat, die bloßgestellten "Berner Boys" ab.

Er kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. "Atemberaubend, was die Jungs da fabriziert haben", schwärmte Khalid Atamimi von der Darbietung seiner Eimsbütteler. Auch am Tag darauf war er noch immer hellauf begeistert: "Jedes Mal, wenn ich darüber spreche, bekomme ich einfach nur Gänsehaut!" Schon zur Pause schossen Jephtah Asare (12., 19.), Jon Pauli (21., 24.), Bamo Mohamed (27.) und Lukas Wenzel (38., 40.) eine 7:0-Führung heraus. Sieben Treffer binnen 28 Zeigerumdrehungen!


Und der ETV kannte kein Erbarmen, machte auch in Abschnitt zwei munter weiter. Theo Schröder (48., 54. FE, 68., 78.), erneut Pauli (60. FE, 81.), ein Eigentor von Mike Theis (75.), sowie Emmanuel Yeboah (79.) und Hammed Nawaz (86.) sorgten für das berauschende Eimsbütteler Fußball-Fest und den 16:0-Endstand! "Das ist wirklich unfassbar! Die Gier, die die Jungs bis zum Ende an den Tag gelegt haben, war einfach nur genial", lobhudelte Atamimi seine Mannen.

Während die Elf vom "Loki" mit nunmehr zwölf Punkten aus vier Spielen die Maximalausbeute vorweisen kann und die Tabellenführung in der Landesliga 03 innehat, kassierte Berne im vierten Spiel die dritte Niederlage. Schon in Ahrensburg (1:5) und in Lokstedt (0:6) musste man herbe Abreibungen hinnehmen. Damit bleibt der TuS weit hinter den Ansprüchen zurück und kann einen klassischen Fehlstart verbuchen!

Das komplette Spiel im Re-LIVE gibt's hier:

.

Kommentieren