Präsentiert von:

Ergebnis 3:1 (0:2)
Anpfiff: Mo - 02.12. 19:00 Liga: 3. Liga Spieltag: 17. Spieltag

Live-Ticker geschlossen

In Zusammenarbeit mit sport.de - News, Daten und mehr zur Bundesliga.

90'
Auf Wiedersehen! Das war es aus dem Eintracht-Stadion. Wir wünschen noch einen schönen Abend.
90'
Fazit
Wegen einer starken ersten Halbzeit gewinnt Braunschweig dieses Spiel, auch wenn sie am Ende noch mal ins Schwimmen geraten sind. Über die gesamte Distanz gesehen waren sie die bessere Mannschaft und hätten schon früher alles klar machen können. Durch eine Einzelaktion kam Zwickau noch mal ins Spiel und hatte dann auch noch hochkarätige Möglichkeiten, die sie dann aber fahrlässig vergeben haben. Allerdings war Zwickau zu lange viel zu passiv und ist zu spät aufgewacht.
90'
Spielende
90'
Tolle Parade! Jasmin Fejzić sorgt mit einer Riesentat dafür, dass es nicht noch hektisch wird. Er faustet einen harten Schuss aus kurzer Distanz von Christopher Handke mit der Faust über die Latte.
90'
Vier Minuten gibt es noch oben drauf. Da kann noch was gehen.
87'
Was für eine Chance! Ronny König köpft den Ball nach einer Flanke in den Fünfmeterraum, wo Gerrit Wegkamp nur noch den Ball im Kasten unterbringen muss. Aber er trifft ihn nicht richtig und außerdem steht der Torwart im Weg, dennoch war das eine riesige Möglichkeit.
86'
Mit einem Zuckerpass spielt Bernd Nehrig in der Schlussphase Nick Proschwitz frei. Der geht alleine auf den Torwart zu, aber wartet dann zu lange, anstatt einfach mal abzuschließen und so wird er bis zur Torauslinie gedrängt, bis die Situation vorbei ist.
83'
Einwechslung bei FSV Zwickau: Denis Jäpel
83'
Auswechslung bei FSV Zwickau: Morris Schröter
82'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marc Pfitzner
82'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
81'
Ein gut platzierter Kopfball von Nick Proschwitz wird im letzten Moment noch zur Ecke geklärt. Da hätte es sicher im Kasten geklingelt.
79'
Gelbe Karte für Yari Otto (Eintracht Braunschweig)
78'
Braunschweig merkt, dass sie hier was tun müssen und halten den Ball aus der eigenen Spielhälfte heraus. Das gelingt ihnen auch ziemlich gut.
75'
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (Eintracht Braunschweig)
73'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
73'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
72'
Abseitstor! Mit einem Dropkick prüft Gerrit Wegkamp den gegnerischen Torwart und dessen Parade landet genau bei Ronny König, der ins Netz schießt. Er war zwar einigermaßen deutlich im Abseits, aber es zeigt trotzdem, dass doch noch was geht.
70'
Weil Bernd Nehrig mit Mitspieler Robin Becker zusammengeknallt ist, muss er gerade behandelt werden. Er kann aber wohl doch weiterspielen.
67'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Leandro Putaro
67'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Mike Feigenspan
67'
Tooor für FSV Zwickau, 3:1 durch Ronny König
Das kam jetzt irgendwie aus dem Nichts. Nach einem langen Abschlag steckt Gerrit Wegkamp den Ball einfach durch zwei Gegenspieler und spielt damit Ronny König perfekt frei. Der ist mutterseelenallein vor dem Tor und haut humorlos ins lange Eck. Damit könnte es nun wieder etwas spannender werden.
64'
Einwechslung bei FSV Zwickau: Maurice Hehne
64'
Auswechslung bei FSV Zwickau: Leon Jensen
63'
Einwechslung bei FSV Zwickau: Gerrit Wegkamp
63'
Auswechslung bei FSV Zwickau: Elias Huth
61'
Ronny König hatte bestimmt gute Absichten, als er von der Strafraumgrenze auf das Tor abziehen möchte. Aber er trifft den Ball gar nicht richtig und der kullert am Tor vorbei ins Aus.
59'
Nein, da läuft gar nichts zusammen bei Zwickau. Fabio Viteritti bekommt den Ball in den Rücken gespielt und er kann nur zusehen, wie Braunschweig dadurch einen Einwurf bekommt.
56'
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:0 durch Robin Becker
Und schon hat es geklappt. Martin Kobylański gibt von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum, aber alle Stürmer und Abwehrspieler springen unter dem Ball her. Dann bekommt Elias Huth das Leder überraschend auf den Körper, was eine schöne, aber natürlich ungewollte Vorlage für Robin Becker ist. Der hält einfach nur Vollspann drauf und Torwart Johannes Brinkies hat überhaupt keine Möglichkeit, irgendetwas zu machen.
54'
Auch Zwickau hat sich etwas vorgenommen, aber bei ihnen spürt man die Last des Rückstandes. Nichts läuft ganz flüssig und trotz aller Anstrengung ist kaum zusammenhängendes Spiel dabei.
52'
Der Co-Trainer der Eintracht hat in der Pause angekündigt, dass sie auf das nächste Tor gehen und hier nicht das Ergebnis verwalten wollen. Und genau das setzen sie hier auch um, denn sie wissen, nur ein Gegentor würde die Sache wieder richtig heiß werden lassen.
49'
Riesenchance! Braunschweig müsste jetzt schon höher führen. Mike Feigenspan geht spielend über links an seinem Gegenspieler vorbei bis zur Grundlinie und flankt butterweich in die Mitte, wo Kevin Goden das Leder per Kopf nur Zentimeter neben den Pfosten setzt.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit
Nach einer überlegen geführten Halbzeit führt Braunschweig hier verdient mit 2:0, auch wenn sie zerfahren begonnen haben und auch immer wieder unnötige Stockfehler einbauen. Aber sie haben von Beginn an Druck gemacht, nach dem zweiten Tor haben sie aber etwas nachgelassen. Das konnte Zwickau, das in der ersten halben Stunde gar nicht auf dem Platz zu sein schien, aber nicht ausnutzen. Nach einer katastrophalen Anfangsphase läuft es immer noch nicht rund bei ihnen, auch wenn sie sich bemühen.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Gelbe Karte für Danilo Wiebe (Eintracht Braunschweig)
45'
Ein wenig Nachspielzeit gibt es noch. Eine Minute wird angezeigt.
44'
Nach einem Fehlpass ist Zwickau wieder in der Vorwärtsbewegung. Eine Flanke fliegt in den Strafraum, aber Ronny König kann nicht genug Druck mit seinem Kopfball hinter den Ball bringen.
41'
Viel zu oft sind die Spieler von Zwickau auf sich allein gestellt. Es bietet sich niemand an, sondern alle traben nur mit, wenn jemand den Ball nach vorne treiben möchte.
38'
Morris Schröter versucht es erneut mit einem Fernschuss auf das Tor von Braunschweig. Aber diesmal fliegt der Ball am Kasten vorbei.
35'
Wir vermelden einen Fernschuss von Zwickau. Torwart Jasmin Fejzić hat damit aber überhaupt keine Probleme.
32'
Jetzt spielt Braunschweig viel befreiter auf. Dagegen hat Zwickau immer noch nichts zustande gebracht.
29'
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:0 durch Martin Kobylański
Mit einem katastrophalen Fehlpass in der Hintermannschaft bringt sich Zwickau gehörig ins Hintertreffen. Christopher Handke spielt quer, obwohl man schon in der F-Jugend lernt, dass man das nicht machen soll, Marcel Bär geht dazwischen und kann auf halblinks alleine auf den Torwart zugehen. Und nun wird es kurios, denn so wie es aussieht, will er abziehen, tritt aber in den Rasen, fällt und mit dieser lustigen Einlage spielt er den Ball genau auf Martin Kobylański, ob gewollt oder nicht, ist ja egal. Auf jeden Fall steht der vor dem leeren Tor und staubt ab.
27'
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Marcel Bär
Diesmal macht er es viel besser. Aber ein Großteil dieses Tores gehört Nick Proschwitz. Der setzt sich prima auf der rechten Seite durch, auch wenn ihn gleich zwei Gegenspieler stellen. Aber er kann flanken und in der Mitte nickt Marcel Bär den Ball einfach ins Netz.
26'
Marcel Bär nimmt eine Flanke von rechts mit vollem Risiko volley. Daraus sind schon Traumtore entstanden, in diesem Fall flog der Ball aber eher Richtung Zwickau.
24'
Noch fehlen die wirklich zündenden Ideen. Bei Braunschweig werden zu oft Pässe mit guten Wünschen nach vorne geschlagen, die dann aber nicht beim Mitspieler ankommen.
21'
Felix Burmeister setzt nach einer Ecke einen Kopfball neben den Pfosten. Zuvor hatte Ronny König ebenfalls nach einer Ecke per Kopf geklärt, aber sein Ball war viel näher am Tor und er hätte fast ein schönes Eigentor gemacht.
18'
Jetzt ist Zwickau mal im Strafraum, aber Elias Huth steht mit dem Rücken zum Tor und weiß nicht, wohin mit dem Ball. Morris Schröter übernimmt, aber wird bis zur Torauslinie abgedrängt, so dass er keinen genauen Pass in die Mitte geben kann.
17'
Die Szenerie hat sich etwas beruhigt. Momentan gibt es hauptsächlich harte Zweikämpfe im Mittelfeld.
14'
Gelbe Karte für Morris Schröter (FSV Zwickau)
11'
Zwickau bekommt noch gar nichts auf die Reihe. Jeder Versuch, mal vor das gegnerische Tor zu kommen, wird im Keim erstickt.
8'
Das ist mal eine Startphase der Eintracht. Dabei war es bis zur ersten Chance ein furchtbares Fehlpassfestival, an dem sich vor allem die Gastgeber rege beteiligt haben, quasi jeder Pass landete beim Gegner.
7'
Und wieder ist Braunschweig vor dem Tor. Diesmal wird Marcel Bär von Nick Proschwitz eingesetzt, aber sein Schuss ist völlig unplatziert und geht am langen Pfosten vorbei.
5'
Niko Kijewski marschiert auf den Strafraum zu und lässt ein ordentliches Pfund ab. Torwart Johannes Brinkies greift über und kratzt den Ball aus dem Winkel.
4'
Das leere Tor verfehlt! Davy Frick hat Abstimmungsprobleme mit seinem Torwart und Marcel Bär nutzt das und kann abziehen. Johannes Brinkies kann den Schuss abwehren, aber dann muss Nick Proschwitz den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen, aber er schießt daneben.
2'
Der Spielbeginn hat sich etwas verzögert. Die Fans der Eintracht haben das Stadion in blau-gelben Nebel gehüllt.
1'
Spielbeginn
0'
Der Schiedsrichter der Partie heißt Wolfgang Haslberger. Unterstützt wird er an den Linien von Markus Huber und Maximiian Riedel.
0'
Zwar sind die Gäste aktuell seit vier Auswärtsspielen ohne Sieg, aber drei davon endeten Unentschieden, teilweise gegen Gegner, die viel weiter oben in der Tabelle stehen, als sie selbst. In vier von sieben Auswärtsspielen, in denen sie in dieser Saison getroffen haben, schafften sie es, in Führung zu gehen und sie haben nur eins dieser Spiele noch verloren. Die Chancen, dass ihnen das auch in diesem Spiel gelingen könnte, stehen nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass sie fünf ihrer neun Auswärtstore in der ersten Halbzeit erzielt haben. Man erkennt an diesen Statistiken schon, dass es vor allem auf eine gute erste Hälfte ankommt, wenn man hier etwas holen oder mitnehmen will.
0'
Auch Zwickau geht mit einem Sieg aus ihrem letzten Spiel in diese Partie und am letzen Wochenende konnten sie eine Serie von drei Spielen ohne Sieg, aus denen sie nur ein Unentschieden mitnehmen konnten, beenden. Dennoch zeigt die Formkurve schon länger nach oben. Die Schwäne haben schon in ihrem letzten Auswärtsspiel eine gute Leistung abgerufen, auch wenn sie es schlussendlich verloren haben. Aber ihr Sieg vom letzten Wochenende wird ihnen den nötigen Glauben verleihen, dass sie auch hier bestehen können.
0'
Oft verschlafen die Gastgeber die Anfangsphase und brachten sich damit um einige Punkte. In nur einem Heimspiel lagen die Löwen zur Pause in Führung. Die punktebringenden Tore fallen dann in der zweiten Halbzeit, die sie in drei Spielen zu Hause gewinnen konnten. Deswegen wird es heute das Ziel, erstmal sicher in der Defensive zu stehen, um nicht schon wieder einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen.
0'
Für Braunschweig ist die Ausgangslage ganz klar. Sie wollen hier gewinnen und würden mit einem Sieg auf den Relegationsplatz vorrücken, punktgleich mit dem Zweitplatzierten. Falls sie hier gewinnen sollten, wäre es ihr zweiter Sieg und ihr zweiter Heimsieg in der Liga in Folge, allerdings gelten die Löwen als nicht besonders heimstark, nachdem sie nur drei von acht Heimspielen gewonnen haben und gerade mal auf Platz 13 in der Heimtabelle stehen. Das Problem ist, dass sie zu Hause schon in sechs von acht Spielen in Rückstand geraten sind, allerdings konnten sie drei dieser Partien noch in einen Sieg umbiegen.
0'
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der 3. Liga. Zum Abschluss der Runde treffen Eintracht Braunschweig und der FSV Zwickau aufeinander.
mehr Anzeigen