Landesliga Hammonia

Zurück an die Dieselstraße: Poller von HEBC II zu BU II

02. Juni 2020, 12:11 Uhr

Schlüpft wieder ins BU-Trikot: Cyril Poller. Foto: BU II

Der HSV Barmbek-Uhlenhorst II hat einen weiteren Neuzugang für die kommende Spielzeit an Land gezogen und sich die Dienste eines Spielers gesichert, der an der Dieselstraße kein Unbekannter ist: Cyril Poller, der unter dem künftigen BU II-Trainer Michael Koss bereits in der A-Jugend spielte, kehrt nach einem einjährigen Gastspiel beim HEBC II in der Bezirksliga Süd zurück und will sich in der neuen Saison in der Landesliga Hammonia probieren. 

Der Weg in die Heimkabine dürfte ab Sommer für Cyril Poller kein unbekannter sein. Nach einjähriger BU-Abstinenz schnürt der 19-Jährige zur neuen Saison die "Buffer" für die 2. Herren der Barmbeker. Mit der Empfehlung von 13 Toren in der Bezirksliga Süd, kehrt der Flügelspieler nach seinen ersten Erfahrungen im Herrenbereich zurück an alte Wirkungsstätte. Bereits in der U19 konnte Poller mit dem designierten Cheftrainer Michael Koss erfolgreich bei BU zusammenarbeiten, den damals eingeschlagenen Weg wollen beide Seiten nun fortführen.


"Für Cyril wird es wichtig sein, seinen Platz als junger Spieler in der Truppe zu finden - damit meine ich nicht nur die fußballerische Komponente. BU2 lebt von der Mentalität und Geschlossenheit, eine ideale Konstellation für junge Spieler, um viel zu lernen und die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen. Fußballerisch bringt der Junge viele Dinge mit, um unser Offensivspiel zu bereichern. Technisch gut am Ball, vernünftiges Tempo und ein gewisser Torriecher sind seine Stärken.", so die Einschätzung von Michael Koss zu dem Neuzugang von HEBC II. Poller selber möchte sich "schnellstmöglich bei BU2 einleben und konstant in der Landesliga etablieren."

Kommentieren