Bezirksliga Ost

Wechsel nach Börnsen: Vermehren will Tore „vor der Havana-Bande“ bejubeln

04. März 2021, 12:28 Uhr

Benjamin Vermehren geht künftig für den SV Börnsen auf Torejagd. Foto: Screenshot/SV Börnsen/facebook

Dass er weiß, wo das Tor steht, hat Benjamin Vermehren in den vergangenen Jahren bereits bei der SV Billstedt-Horn und beim TSV Wandsetal unter Beweis gestellt. Zuletzt unterstrich er seine Torgefährlichkeit beim ASV Bergedorf 85, wo er seit Januar 2018 in 53 Pflichtspielen stolze 36 Treffer erzielte. Nun aber wird der Goalgetter die „Elstern“ verlassen und zur kommenden Saison beim Liga-Kontrahenten SV Börnsen anheuern. „Wir danken ihm für den gezeigten Einsatz und bedauern seine Entscheidung. Wir wünschen ihm für die Zukunft aber alles Gute“, bestätigen die Bergedorfer Verantwortlichen den Abgang des 25-Jährigen.

Die letzten Jahre stellte Vermehren seine Qualitäten beim ASV Bergedorf 85 unter Beweis. Foto: Bode

Gleichzeitig verkündet der SVB: „Welcome to Hamfieldroad, Benni!“ Nachdem die Spatzen den Wechsel von Vermehren nach Börnsen bereits von den Dächern pfiffen, sei die Tinte nun trocken. „Benjamin Vermehren verstärkt die Erste Herren. Der 25-jährige Mittelstürmer wechselt zum 1. Juli 2021 vom ASV Bergedorf 85 nach Börnsen und geht zukünftig mit der Rückennummer 11 auf Torejagd“, lassen die Börnsener Offiziellen über ihre Social Media-Kanäle verlautbaren – und zitieren den Goalgetter, angesprochen auf seinen Wechsel, wie folgt: „Für mich persönlich muss das gesamte Konstrukt in einem Verein stimmen. Dazu gehören für mich der Zukunftsplan, ein familiäres Miteinander, die Qualität in der Mannschaft sowie die dritte Halbzeit. All das bringt der SV Börnsen mit und ich kann mich mit all den zu vertretenden Werten vollkommen identifizieren! Nach den von mir bereits absolvierten Spielen an der Hamfieldroad freue ich mich riesig darauf, zukünftig Tore vor der Havana-Bande in Blau-Weiß-Rot bejubeln zu können“, witzelt er.


Auch Trainer Mirko Petersen kann sich ein Lächeln nicht verkneifen und sagt auf der „facebook“-Seite des ambitionierten Ost-Bezirksligisten: „Benni hat genau die Qualitäten, welche wir noch gesucht haben. Abschlussstark und vor dem Tor ein echtes Schlitzohr. Gemeinsam mit der bereits vorhanden Qualität sind wir nun noch breiter und vor allem bestens aufgestellt!“

Kommentieren