16.05.2016

Vorne wie hinten – Yapici macht den Unterschied und Altona nass!

Niendorfs „Lebensversicherung“ schockt den AFC

Nach dem 2:0 bricht kollektiver Jubel beim NTSV aus: Schütze Serhat Yapici (u.) liegt bereits feiernd am Boden - Özden Kocadal macht den Diver. Foto: Klaas Dierks!

Es war so ein Tag, an dem nicht viel zusammenlaufen wollte – zumindest aus Sicht von Altona 93. Übungsleiter Berkan Algan nutzte die Partie gegen den Niendorfer TSV, um „ein paar Dinge auszuprobieren“, wie er hinterher selbst sagte und „neue Erkenntnisse zu sammeln“. Demzufolge standen einige neue Leute in der Startformation – und man muss es so deutlich sagen: Empfehlen konnten sich diese in keinster Weise!

Zu allem Überfluss verletzte sich Leistungsträger Nick Brisevac auch noch am Knöchel. Ein Glück, dass es vor dem Pokalfinale und den wichtigen Spielen in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga im Anschluss daran leichte Entwarnung gab.

Doppelpacker Yapici (l.) im Duell mit Ronny Buchholz. Foto: Klaas Dierks!

Der „Man of the match“ vor lediglich 435 Zuschauern auf der AJK – Negativrekord für diese Saison – war ohne jede Frage Niendorfs Serhat Yapici! Der 27-Jährige – bekannt für seine genialen Freistöße, aber auch dafür, immer am Rande des Legalen zu spielen – sorgte nicht nur für die beiden entscheidenden Tore seiner „Sachsenwegler“, sondern vor dem Führungstreffer auch noch den möglichen Rückstand, als er auf der Linie klärte!

Niendorf war aggressiver, bissiger und wollte die drei Punkte mehr als der AFC. Zudem war die Farhadi-Elf deutlich effektiver vor des Gegners Tor – auch wenn man noch dreimal am Aluminium scheiterte! Nachdem „Lebensversicherung“ Yapici aus halblinker Position im Fallen zum 1:0 traf (18.), rettete Keeper Marcel Kindler stark gegen Ali Moslehe. Es war mehr oder weniger die einzig echte Altona-Chance. Und so war es dann erneut Serhat Yapici vorbehalten, gegen die sich ihm in den Weg werfenden Ronny Buchholz und AFC-Fänger Joshua du Preez zur Entscheidung einzuschießen (70.)!

Die Bilder zum Niendorfer Coup präsentiert Klaas Dierks!

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften