Corona

Vorerst keine Fußball-Lockerungen in Hamburg!

18. August 2020, 11:44 Uhr

Symbolbild: Bode

Bis heute ist und war Hamburg das einzige der 16 Bundesländer, das den Trainings- und Spielbetrieb für Mannschaftssportarten noch nicht freigegeben hat(te). Kein Wunder, dass sich der Hamburger Fußball-Verband (HFV) und seine Vereine mit Standort in Hamburg – im Gegensatz zu den HFV-Vereinen in Schleswig-Holstein und Niedersachen – durch jenen Umstand benachteiligt fühlen. Dieser Zustand sollte bis zum 1. September 2020 andauern – doch genau das wollte der HFV zu verhindern wissen. Präsident Dirk Fischer kündigte an, dass er am 18. August den Senat der Stadt Hamburg im Sinne der Vereine darum bitten will, dass ab dem 20. August Mannschaftstraining und Testspiele genehmigt werden!

Auf der Hamburger Landespressekonferenz wurde nun von Julia Offen (Stellvertretende Sprecherin des Senats) auf Nachfrage zu jenem Themenpunkt lediglich verkündet: „Der Senat berät derzeit über die neue Eindämmungsverordnung, die ab dem 01. September in Kraft treten soll – und wägt die Neuerungen sehr gut ab mit dem aktuellen Infektionsgeschehen. Ich bitte da um etwas Geduld. Wir gucken uns das sehr genau an – und in der nächsten Woche können wir dann auch konkret auf diese Fragen antworten.“


Heißt: In Hamburg muss vorerst weiter gewartet werden - im Gegensatz zu sämtlichen anderen Bundesländern...

Kommentieren

19.08.2020 - 13:21 - thetank

Naja, es kann in der nächsten Woche doch wohl nur eine Entscheidung geben..