10.05.2019

Vor richtungsweisendem Spiel: Berne vermeldet 15 Zusagen

Hansa-Landesligist veranstaltet Sichtungstraining

Bleibt in Berne: „Flügelflitzer“ Marco Theis. Archivfoto: noveski.com

Am kommenden Sonntag steht sowohl für den TuS Berne als auch für den Düneberger SV im ultimativen Aufeinandertreffen eine ganze Menge auf dem Spiel. Während die Mannen aus dem „Berner Beu“ mit einem Erfolg den ersten direkten Abstiegsplatz verlassen wollen, kann die Tornieporth-Equipe mit einem Sieg einen großen Satz in Richtung Klassenerhalt machen. Vor dem so richtungsweisenden Duell vermeldet der TuS die ersten „15 Zusagen aus den eigenen Reihen“ für die kommende Spielzeit und lädt zu einem Sichtungstraining.

In Berne fest zugesagt haben für die kommende Serie aus der aktuellen Liga-Mannschaft die zwölf Spieler Anton Hein, Kapitän Benjamin Kroll, Burak Batbayli, Florian Krumhorn, Jan Mehlhorn, Jude Graßmann, Kai Surek, Lars Richter, Marco Theis, Philipp von Karger, Samuel Zenker und Simon Marklin. Zusätzlich kommen mit Kilian Migge (Zweite Herren), Christopher Mühlhausen und Maximilian Winrich (beide A-Jugend) drei Spieler aus den vereinseigenen Mannschaften hinzu, „die bereits mit im Umfeld der Mannschaft integriert sind“, heißt es in einer von Abteilungsleiter André Knorr verschickten Pressemitteilung. Neben Jonathan Zinn, dessen Abgang zum Oberligisten TSV Sasel wir bereits vermeldet hatten, steht Luis Honig unseren Informationen zu Folge vor einem Wechsel zum SC Condor. Auch Kilian Oelrich wird den Club verlassen und beim Bramfelder SV anheuern.

„Leider wollte unsere aktuelle Zweite den Weg nicht mitgehen“

„Gleichzeitig möchten wir bekanntgeben, dass wir zusätzlich für interessierte Spieler ein Sichtungstraining anbieten. Hierbei sind nicht nur die Spieler, die Interessen an einem Platz in der Landesliga suchen, angesprochen, sondern auch Spieler, die Lust haben in unserer Zweiten Herren zu spielen. Wir suchen vor allem junge, hungrige Spieler, die Lust haben, sich stetig weiterzuentwickeln und sich gegebenenfalls über die Zweite Herren für die Erste Herren anbieten wollen! Vor allem eine sehr enge Verknüpfung zwischen beiden Teams ist uns dabei das Wichtigste. Leider wollte unsere aktuelle Zweite Herren diesen Weg nicht mitgehen und wird einen anderen Weg einschlagen, daher sind wir hier auf Neuzugänge angewiesen. Wer also Lust hat, an der zukunftsorientierten Ausrichtung der Fußballabteilung als Spieler aktiv mitzuwirken, ist recht herzlich zum Sichtungstraining am 20.05.2019 ab 19:15 Uhr eingeladen. Um Anmeldung per E-Mail an fussball@tusberne.de oder an die zukünftigen Trainer unserer beiden Liga-Mannschaften Frank Neben und Dominik Voigt wird vorab gebeten“, so Knorr.

Kommentieren