05.02.2019

Vicky vs. Süderelbe: Benefizspiel zum Rückrundenauftakt

„In Gedenken an Gody Hoedoafia“ - Spendendose für Familie

Das Oberliga-Duell zwischen dem SC Victoria und dem FC Süderelbe steht ganz im Zeichen des völlig unerwartet verstorbenen Gody Hoedoafia. Foto: SCV

Mit der Paarung zwischen dem SC Victoria und dem FC Süderelbe wird das Oberliga-Jahr 2019 am kommenden Freitagabend (19:30 Uhr) eröffnet. Das Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams, die jeweils mit neuem Trainer-Gespann in die Rückrunde starten, steht jedoch nicht nur aus sportlicher Perspektive unter einem besonderen Gesichtspunkt. Denn: Die Verantwortlichen des SCV haben die Begegnung zu einem Benefizspiel für den kürzlich verstorbenen Gody Hoedoafia ausgerufen!

Liebe Freunde des Sports,


am kommenden Freitag den 08.02.2019 starten wir nach der Winterpause wieder in die Punktspiele der Oberliga Hamburg. Im Stadion Hoheluft wird ab 19:30 Uhr der FC Süderelbe zu Gast sein. 

Diese Partie steht für uns jedoch unter einem ganz besonderen Stern: „In Gedenken an Gody Hoedoafia“. Gody verstarb am 07.01.2019 im Alter von 37 Jahren und hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Insgesamt engagierte sich der Trainer unserer zweiten Herren über zehn Jahre im Verein. Er liebte und lebte den SC Victoria und war durch seine unnachahmlich herzliche Art nicht nur im sportlichen Sinne ein Freund für Jedermann.

Wir möchten Godys hinterbliebener Familie helfen und rufen deshalb die Partie gegen den FCS zu einem Benefizspiel aus. Es werden keine Eintrittsgelder verlangt, stattdessen werden ab 18:30 Uhr zwei Damen mit Spendendosen am Eingang stehen und für diesen unterstützenden Zweck sammeln. Wir hoffen, dass wir auch auf diesem Wege ganz viele Hamburger mobilisieren, am Freitagabend zu unserem Oberligaspiel ins Stadion Hoheluft am Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg zu kommen, um seiner Familie eine entsprechende Hilfe zukommen lassen zu können.

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen
Mathias Reß
Presseabteilung 1. Herren
SC Victoria Hamburg

Kommentieren

Mehr zum Thema