Vicky in der Krise: Wackelt Richter?

Gerüchte über Trennung von SCV und seinem Coach

24. September 2018, 14:55 Uhr

Ist die Zeit von Jean-Pierre Richter als Vicky-Trainer abgelaufen? Foto: Bode

Die Gerüchteküche brodelt: Nach unseren Informationen soll es in der Beziehung zwischen dem SC Victoria und Trainer Jean-Pierre Richter gehörig knistern. So sehr, dass eine sofortige Trennung im Raum stellen soll, wie wir aus gut informierten Kreisen erfuhren. Wir haben uns bei Präsident Ronald Lotz umgehört und auch bei Richter selbst nachgefragt. Doch der (Noch-)Coach wollte sich zu den Geschehnissen und Gerüchten nicht äußern.

In der vergangenen Saison wurde der SC Victoria nur vom „Überteam“ aus Dassendorf geschlagen. Am Ende einer famosen Saison stand für die Mannen von der Hoheluft die Vize-Meisterschaft zu Buche. Zudem sicherte sich Nick Scharkowski mit sagenhaften 36 Treffern die Torjägerkanone. Womit wir aber auch schon bei einem der Problemchen wären. Denn Scharkowski verließ den Verein in Richtung Regionalliga und heuerte bei Viktoria Berlin an. Ein Verlust, der sportlich nicht kompensiert werden konnte. So weilt Vicky nach neun absolvierten Liga-Partien nur auf dem zehnten Tabellenplatz. Bereits jetzt stehen fünf Niederlagen zu Buche. Aber ist das bereits ein Grund, sportlich gesehen die Reißleine zu ziehen?

„Davon weiß ich nichts. Ich habe darüber keine Informationen. Wenn die andere Seite in dieser Hinsicht etwas planen würde, muss sie es sagen. Stand jetzt halte ich es für ausgeschlossen, dass wir uns von Jonny trennen. Wir sind zu 100 Prozent zufrieden“, erklärte Vicky-Präsident Ronald Lotz auf FussiFreunde-Anfrage.

Jan Knötzsch/Dennis Kormanjos

Kommentieren