15.05.2018

USC Paloma II: Nur noch ein Schritt bis zur Bezirksliga

Sieg am letzten Spieltag würde den Aufstieg bringen

Die Paloma II-Spieler feiern den Siegtreffer im Spiel beim SC Urania. Foto: timelash.de

Es ist fast vollbracht: Nachdem der USC Paloma II am vergangenen Wochenende sein Auswärtsspiel beim SC Urania mit 1:0 gewann, steht nun fest, dass den „Tauben“ nur noch ein einziger Sieg zum Aufstieg aus der Kreisliga 5 in die Bezirksliga fehlt. Das eigentlich für den heutigen Dienstagabend angesetzte Spiel der USC-Reserve gegen Weiß-Blau 63 fällt aus, weil der Gegner nicht antritt. Somit wird die Partie mit 3:0 und drei Punkten zugunsten der „Boys von der Brucknerstraße“ gewertet.

Damit ergibt sich – nach der bereits feststehenden Vizemeisterschaft – dass ein Sieg am im Heimspiel gegen den VfL Hammonia am Sonntag, 27. Mai (Anstoß: 13 Uhr), definitiv zum Aufstieg in die Bezirksliga über die Quotientenregelung berechtigen würde. Durch die Wertung des Spiels gegen Ellas ist die Mannschaft von Coach Marius Nitsch (68 Punkte, Tordifferenz: +87) in der Quotientenregelung mit Inter Eidelstedt aus der Kreisliga 2 und Kreisliga 7-Club Union 03 gleichgezogen, hat aber gegenüber Union (Tordifferenz: +44) ein Plus von über 40 Treffern. Dies wird Union 03 am letzten Spieltag der Saison bei einem Sieg der „Tauben“ nicht aufholen können.

1:0 gegen Urania: Edvin Isic gelingt der einzige Treffer des Spiels

Foto: timelash.de

Im Spiel gegen Urania begann der Gastgeber sehr defensiv, ließ Paloma II das Spiel machen und lauerte auf Konter. Den besten davon hätte Marcel Happich fast zur Führung genutzt, doch sein Heber ging knapp am Tor vorbei. Die Palomaten waren aufgrund der Spielanteile früh unzufrieden und verstärkten ihre Bemühungen schon in der ersten Halbzeit durch die Hereinnahme von Mike Niebuhr im Sturm. Trotzdem sollte es bin in die zweite Halbzeit hinein dauern, ehe die „Tauben“ trafen: Durch einen flachen Diagonalschuss besorgte Edvin Isic das 1:0 für Paloma II (55.). Nur drei Minuten später hätte Niebuhr per Kopf auf 2:0 für sein Team erhöhen können, doch Urania-Keeper Oliver Malmgren parierte (58.). Auf der anderen Seite scheiterte Daniel Lingner an „Goalie“ Dennis Gansel, der mit einer Glanzparade den Vorsprung seiner Elf rettete (59.).

Nur eine Zeigerumdrehung später blockte Uranias Roger Keil einen Kopfball von Alexander Graf noch zur Ecke ab. Nach diesem kurzen offenen Schlagabtausch fanden beide Teams wieder in ihre defensive Ordnung. Dennoch hatte Jonathan Faas für Urania nach 72 Minuten den Ausgleich auf dem Fuß. Palomas Zweitvertretung traf derweil in der 75 Minute in Person von Graf nur den Pfosten des Urania-Tores. Die Nitsch-Kicker ließen danach weitere Chancen ungenutzt, so dass sie bis zum Schluss zittern mussten. Urania besaß in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Happichs Fernschuss, der am Tor vorbei ging, die letzte Gelegenheit.

Kommentieren

Aufstellungen

SC Urania

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

USC Paloma II

Noch keine Aufstellung angelegt.