13.06.2018

UH-Adler: Trio kommt, fünf gehen – und künftig wird freitags gespielt

Coach Napoli spricht über Personalien und Verlegung der Heimspiele

Der Trainer und sein neuer Keeper: Adriano Napoli (re.) mit Stefan Simonsen. Foto: UH-Adler

Die vergangene Saison beendete die Mannschaft von UH-Adler in der Bezirksliga auf dem zehnten Rang – jenseits von Gut und Böse also. In der kommenden Spielzeit dürfte es für die Equipe von Coach Adriano Napoli nicht unbedingt einfacher werden – der Club muss gleich mehrere Abgänge hinnehmen. „Leider sind darunter auch richtig schmerzhafte“, sagt der Coach, der auf der anderen Seite drei Zugänge und eine weitere Neuerung zu vermelden hat.

Neben Robert Block, Ayke Yesiltac und Dustin Vespermann, die alle drei zum Liga-Konkurrenten Eimsbütteler TV wechseln, werden nach Auskunft von Napoli auch Thomas Wozniak, den es zur Reserve des TSV Wandsetal zieht, und Dennis Witte, der zum SC Sperber wechselt, die „Adler“ verlassen. Dem gegenüber stehen bislang drei Neuzugänge: Neel Otis Thore Islam rückt aus der eigenen Jugend in den Kader der Bezirksliga-Mannschaft auf. Verteidiger Nils Christopher Holzki kommt aus der Kreisliga vom SC Poppenbüttel II. Dritter Neuer im Bunde ist mit Stefan Simonsen ein Torhüter der „aus dem Ruhestand kommt“, wie Napoli verrät, „vorher hat er für Niendorf II und Niendorf III gespielt.“

Und noch etwas wird in der kommenden Spielzeit beim Club von der Beethovenstraße neu sein: die Anstoßzeit. Anders als bislang wird UH nicht mehr sonntags um 10.45 Uhr seine Heimspiele austragen. Stattdessen wollen die Napoli-Schützlinge die Matches auf eigenem Platz künftig am Freitag Abend um 20 Uhr bestreiten. „Intern erhalten wir als Liga-Mannschaft da gerade große Kritik. Aber das ist fix und so mit dem Vorstand besprochen“, konstatiert Coach Napoli, dessen Equipe beim „Battle of Barmbek“, dem vereinseigenen Turnier, am 30. Juni und 1. Juli ihre Qualität unter Beweis stellen kann. Dort trifft UH-Adler in der Gruppe A auf den SC Urania, KS Polonia und Hammonia-Landesligist USC Paloma. In der Gruppe B spielen Croatia, VfL 93, HSV Barmbek-Uhlenhorst II und der SC Eilbek.

Jan Knötzsch 

Kommentieren