Kreisliga 4

TuS-Trauer um Beyermann

14. Dezember 2020, 15:31 Uhr

"Mit großer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser langjähriges Mitglied Dieter Beyermann am 08.12.2020 unerwartet und viel zu früh im Alter von 81 Jahren verstorben ist", herrscht beim TuS Hamburg große Bestürzung über das plötzliche Ableben von Beyermann, der "am 01.08.1951 in den TuS Hamburg eingetreten ist und im nächsten Sommer sein 70-jähriges Vereinsjubiläum hätte feiern können", so die Offiziellen weiter. Welch Bedeutung Beyermann für den Club hatte, unterstreichen die Verantwortlichen mit folgenden Zahlen: "70 Jahre! 50 Prozent des gesamten Bestehens vom TuS Hamburg war er nicht nur dabei, sondern auch viele Jahre mittendrin. Neben vielen Aktivitäten im Verein (u.a. über 30 Jahre Kassenprüfer) war er auch in zahlreichen ehrenamtlichen Funktionen in der Fußballabteilung ein nicht immer bequemer, aber stets loyaler und nicht nachtragender Mensch tätig, der sich mit unermüdlichem Einsatz und Engagement seinen Aufgaben widmete. Von Mitte der 2000er bis zu dem verdienten Abschied von seiner 'aktiven Karriere' vor zwei Jahren gehörte sein ganzes Herz der Betreuung der Ligamannschaft; Viele Spieler und Trainer haben ihn in dieser Zeit als kritischen und streitbaren Geist kennen-, aber auch auch lieben gelernt - immer direkt und immer mit einem offenen Ohr, wenn der Schuh auch abseits des Platzes drückte. Wir werden ihn sehr vermissen! Unser Mitgefühl gilt insbesondere seiner Frau Angelika und der gesamten Familie. Der TuS Hamburg von 1880 r.V. wird Dieter Beyermann ein ehrendes Andenken bewahren", nimmt der Verein in Person von Klaus Dreyer (Vorstand) Abschied von Beyermann. Auch die gesamten FussiFreunde-Redaktion spricht der Familie und den Freunden von Dieter Beyermann ihr tiefes Mitgefühl aus und wünscht in dieser schweren Zeit viel Kraft!

Kommentieren