05.07.2018

Turnier-Spektakel in Ahrensburg und Barmbek

„3. Fisch Schloh Ahrensburg-Cup“ auf dem Stormarnplatz – „1. Bodos Cup“ bei BU II

Der HSV Barmbek-Uhlenhorst II lädt zum „1. Bodos Cup“. Foto: Verein

Fußball-Spektakel am Wochenende in Barmbek und Ahrensburg: Während Ost-Bezirksligist Ahrensburger TSV beim zweitägigen „3. Fisch Schloh Ahrensburg-Cup“ mit einem erlesenen Teilnehmerfeld aufwartet, veranstaltet der HSV Barmbek-Uhlenhorst II den „1. Bodos Cup“ und hat drei Kontrahenten, die sich um die Trophäe streiten werden, an der Dieselstraße zu Gast.

Das Teilnehmerfeld in Ahrensburg kann sich ebenfalls sehen lassen. Foto: ATSV

In Ahrensburg gehen am Samstag die Vorrunden-Duelle vonstatten. Mit dabei: Niendorfer TSV, Bramfelder SV, SSC Hagen Ahrensburg und TSV Sasel (alle Gruppe A) sowie Meiendorfer SV, Hoisbütteler SV, HSV Barmbek-Uhlenhorst und Ausrichter Ahrensburger TSV (alle Gruppe B). Anstoß der ersten Begegnung – Oberligist Niendorf um „Star“-Neuzugang Daniel Brückner trifft auf Hansa-Vize-Meister Bramfeld – ist um 11 Uhr, ehe Hoisbüttel und der ATSV mit einem waschechten Derby den ersten Tag abschließen (15 Uhr). Am Sonntag stehen ab 11 Uhr die Platzierungsspiele auf dem Plan. Das große Finale ist für 15 Uhr angesetzt. Die Eintrittspreise betragen für eine Tageskarte fünf Euro (ermäßigt: drei Euro) und für eine Turnierkarte acht Euro (ermäßigt: fünf Euro). „Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Rentner und Schwerbehinderte. Der Verkauf der Eintrittskarten erfolgt ausschließlich an der Tageskasse am Eingangstor des Stormarnplatzes.“ Zudem verkünden die Verantwortlichen des ATSV: „Das dritte WM-Viertelfinale am Samstag, 7. Juli 2018 (16:00 Uhr) werden Sie bei uns nicht verpassen! Wir organisieren ein ‚Public Viewing’ auf dem Stormarnplatz!“

Spannende Spiele und interessante Mannschaften sind am Samstag auch im Stadion an der Dieselstraße zu sehen. Beim „1. Bodos Cup“, dem Sommerturnier von Nord-Bezirksligist BU II an der Barmbeker Anfield, spielen der Gastgeber, Hansa-Landesligist SV Nettelnburg/Allermöhe, Kreisliga-Aufsteiger Rasensport Uetersen und der SV Bavenstedt (Landesliga Hannover), Ex-Verein von BU II-Coach Jan Haimerl, im Jeder-gegen-Jeden-Modus den Turnersieg aus. „Es ist die Erstausrichtung, die wir BU II-Legende Dominique Kottke und seinem Vater Bodo verdanken. Die Zurich Filialdirektion Kottke unterstützt uns tatkräftig und macht es möglich“, so Haimerl. „Für das leibliche Wohl sorgt das ‚BU Home‘ und es gibt ein buntes Rahmenprogramm. Der Eintritt ist frei! Im Anschluss an das Turnier wird im ‚BU Home‘ gegen 16 Uhr das WM-Viertelfinale übertragen.“

Den Anfang machen um 10 Uhr Raspo Uetersen und der SVNA, ehe die Ehlers-Schützlinge – gerade ungeschlagen in die Kreisliga durchmarschiert und mit Hammonia-Torjäger Marcel Jobmann (HR) verstärkt – und der Ausrichter um 15 Uhr das Turnier abschließen.

Kommentieren