13.03.2018

Top-Joker Gerdau macht alles klar

Achter Heimsieg und ein neuer Mitspieler für NTSV VII

Auch NTSV-Spielmacher Max Jürgensen trug seinen Teil zum Erfolg bei. Foto: Björn Meyer

Eigentlich wollen sie, und das werden sie nicht müde zu betonen, einfach nur „eine gute Saison spielen“, nach dem nunmehr elften Saisonsieg und jetzt Rang drei in der Kreisklasse B5, sollte man sich bei der neuen Siebten Herren des Niendorfer TSV (letztes Jahr noch 4. A) aber ernsthaft mit der nächsthöchsten Spielklasse beschäftigen.

Im Duell mit dem direkten Verfolger aus Hemdingen-Bilsen knackten die am Sachsenweg noch ungeschlagenen Gastgeber eine durchaus widerstandsfähige Nuss, die sich in ihrem 4-1-4-1-System als effektive Raumverdichtungsmaschine verstand. 

Eine Variante waren da die Eins-gegen-eins-Situationen, von denen Ioannis Goussis früh eine zur Führung hätte nutzen können, wäre TuS-Fänger Patrick Kinastowski, der mit seinen 43 Lenzen locker Vater jedes der jungen NTSV-Spieler sein könnte, nicht zur Stelle gewesen (8.).
Ein sich rechtzeitig senkender Kunstschuss Johannes Brockmöllers holte das Verpasste kurz darauf jedoch nach – 1:0! Da kann man aus Sicht der Roten schon mal ein wenig giftig werden. Zwei überharte Aktionen von Sebastian Frank und Björn Lohse binnen drei Sekunden ließen Erinnerungen an das feurige Hinspiel (2:2) aufkommen.
Schiedsrichter Roland Köbe (Eimsbütteler TV) sollte mit seiner entspannten Spielleitung am Ende allerdings sehr gut fahren.

Da blieb sogar die Zeit, sich in die Tiefen der Regelkunde zu begeben, musste der Schiedsrichterobmann von der Bundesstraße einen von Lionel Kleu quasi als Rückpass aufgefangenen Jürgens-Einwurf natürlich mit einem indirekten Freistoß im NTSV-Strafraum sanktionieren.
Die Ausführung vom Hinspieltorschützen Tobias Wesner, direkt in die Neun-Mann-Mauer. kam jedoch ebenso unglücklich daher wie sein Abschluss wenig später, nachdem er durch einen Abwehrlapsus ganz allein auf das gegnerische Tor zulaufend, kläglich am sich breit machenden Kleu scheiterte.
In einer kurzweiligen ersten Hälfte durfte sich auch Kinastowski, übrigens auch Cheftrainer der eigenen „Ersten“, noch einmal auszeichnen, indem er einem noch von Goussis abgefälschten Jürgensen-Versuch sauber hinterher flog (33.).
In der Folge ebbte die offensive Schlagzahl halbzeitübergreifend etwas ab.

Wer die kleinen Fehlerchen des Gegners besser nutzen könnte, würde jetzt die Nase vorn haben. Und das waren die Niendorfer. Einmal passte bei den Gästen die Zuordnung nicht und schon stand der nur von der Bank gekommene Jannis Gerdau auf Einladung von Brockmöller halbrechts mit seiner bereits zweistellig gezeigten Qualität im Rampenlicht. Das coole 2:0 in die lange Ecke!
Sehr zur Freude des 17-jährigen Vincent, der die Blau-weißen von draußen fleißig anfeuerte und sich in Minute 77 sogar aktiv am Spielgeschehen beteiligte. Einen Aus-Ball schnappte sich der am Down-Syndrom erkrankte Jugendliche, um ihn fachgerecht zum „Mitspieler“ zu werfen. „Ach komm, weiter!“, forderte selbst Hemdingens Sebastian Frank nach dem Wurf. Weiter ging es auch und der Junge freute sich wie ein Schneekönig, seinen Helden auf dem Platz tatsächlich geholfen zu haben.

Eine noch größere Hilfe lieferte acht Minuten vor Ultimo wieder Gerdau, der bei einem langen Schlag aus der eigenen Hälfte, auch aus jener gestartet, gekonnt an Kinastowski vorbei zog und aus spitzem Winkel Glück hatte, dass Hendrik Fischer als Retter vor der Linie einen Tick zu spät kam.
Vier Minuten vor Ultimo belohnte sich auch Außenverteidiger Jordi Lütcke Martínez im Anschluss an eine Ecke Max Jürgensens am zweiten Pfosten mit dem 4:0 für seine sauber gehaltene rechte Seite. Nur am sportsmännischen Umgang mit seinen Gegenspielern darf der 18-Jährige noch arbeiten…

„Das ist schon eine gute Truppe und dann sind die im Schnitt noch zehn Jahre jünger als wir. Das kann man nur mit Cleverness nicht ausgleichen“, stellte Frank nach dem Abpfiff fest. „Es hat trotzdem Spaß gemacht!“

Text: Björn Meyer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Niendorfer TSV VII

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuS Hemdingen-Bilsen II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)