Regionalliga Nord

Teutonias Transfer-Doppelpack - "Bereit für das gemeinsame Ziel: Dritte Liga!"

21. Januar 2022, 18:43 Uhr

Francis Onwuzo wechselt vom Heider SV zurück in die Hansestadt und schließt sich dem FC Teutonia 05 an. Foto: noveski.com

Mit den beiden gebürtigen Hamburgern Ridel Monteiro (Union Fürstenwalde) und Miguel Fernandes (SSV Jeddeloh II) hat der FC Teutonia 05 bereits zwei Neuzugänge im Winter an Land gezogen. Dem gegenüber stand der Abgang von Nico Matern (Atlas Delmenhorst). Nun hat der Tabellendritte der Regionalliga Nord zwei weitere Akteure an Bord geholt, die in der Hansestadt groß geworden sind...

Onwuzo bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: FC Teutonia 05

Einerseits zieht es Francis Onwuzo von Staffel-Kontrahent Heider SV an die Kreuzkirche. "Der 25-Jährige kommt in dieser Saison auf sechs Einsätze in der Regionalliga Nord und ein Pokalspiel. Seit 2019 spielte er bei den Dithmarschenern. Zuvor war er unter anderem beim kroatischen Zweitligisten NK Rudes und in der Jugend beim FC St. Pauli aktiv", verkünden die Mannen aus Ottensen die Verpflichtung des Defensivallrounders, der im Nachwuchs unter anderem auch beim Eimsbütteler TV und VfL Wolfsburg mitmischte und ein Länderspiel für die deutsche U16-Nationalmannschaft bestritt. "Zurück in Hamburg, diesmal in Schwarz-Weiß - und bereit für das gemeinsame Ziel 3. Liga!", verfolgt Owuzo ehrgeizige Ziele mi seinem neuen Verein.

Ehemaliger HSV-Jugendspieler an die "Kreuze"

Eugenio Lopes war bis zum vergangenen Sommer bei der U19 des HSV aktiv. Foto: FC Teutonia 05

Ebenfalls neu: Eugenio Junior Lopes! "Der 19-Jährige Hamburger spielte bis zum Sommer 2021 in der Jugend des HSV und war zuletzt vereinslos", bestätigen die Teutonen den Transfer des gelernten linken Außenbahnspielers. "Ich freue mich auf meine erste Herrenstation in meiner Heimatstadt", wird Lopes, der wie auch Onwuzo schon in den vergangenen Wochen als Testspieler mitwirkte und offenbar zu überzeugen wusste, von den "Kreuzkirchlern" zitiert. "Der Verein und ich haben die gleichen Ziele, für die wir hart arbeiten werden", so Lopes weiter.


Das Ziel der Teutonen ist klar: Wie Onwuzo bereits keinen Hehl daraus macht, wird die Dritte Liga anvisiert. Schon in der vergangenen Saison beantragte der Club die Zulassung. Nun soll ein neuerlicher Anlauf genommen werden. Doch zunächst muss die sportliche Qualifikation gelingen...

Kommentieren