14.05.2019

Süderelbe-Verteidiger Heinbockel wechselt in die Regionalliga

Youngster heuert in Drochtersen an – auch Sethmacher geht

Justin Heinbockel (li.) wird den FC Süderelbe verlassen und bei Regionalligist SV Drochtersen-Assel anheuern. Foto: KBS-Picture.de

Der FC Süderelbe verliert zwei Defensivakteure – ein „Shootingstar“ wechselt sogar in die Regionalliga! „Die Saison steht in den letzten Atemzügen und somit finden auch personelle Veränderungen am Kiesbarg statt. Mit Justin Heinbockel und Tom Sethmacher verlassen uns gleich zwei Youngster, die beide noch in der A-Jugend hätten spielen dürfen“, heißt es auf der „facebook“-Seite der „Kiesbargler“.

Mit Justin Heinbockel muss der FCS in der kommenden Spielzeit auf den Akteur mit den meisten Oberliga-Minuten der abgelaufenen Saison verzichten. „In bis dato 31(!) Einsätzen kommt der Jungspund auf 2665 Minuten, wobei im letzten Heimspiel gegen den SC Condor noch 90 Minuten dazukommen können. Bei solchen Statistiken kein Wunder, dass auch höherklassige Vereine auf unseren Linksfuß aufmerksam werden“, ehe die Neugrabener die neue sportliche Heimat des 19-Jährigen verkünden: „In der kommenden Saison schnürt Justin Heinbockel seine Schuhe für die SV Drochtersen-Assel in der Regionalliga.“

Sethmacher schließt sich dem Buxtehuder SV an

Ebenfalls den Verein verlassen wird Tom Sethmacher, „der über die eigene Jugend den Sprung in die Herren-Mannschaft geschafft hat. In 21 Einsätzen kommt der variabel einsetzbare Verteidiger auf 1100 Minuten und erzielte dabei ein immens wichtiges Tor im Spiel gegen BU.“ Mit dem 18-jährigen Nachwuchs-Kicker verliere man „einen menschlich herausragenden Typen, der sein sportliches Glück beim ambitionierten Nachbarn aus Buxtehude sucht.“ Beiden Youngstern wünsche man „alles erdenklich Gute im privaten und sportlichen Bereich!“

Das Duo gesellt sich damit zu Kapitän Vedat Düzgüner, der die Gürcan-Equipe in Richtung Niendorfer TSV verlassen wird. Dagegen werden Prince Dzigbede, Marcel Rodrigues, Oguz Koras, Hamilton Avila Garcia, Tim Baris Schulze, Yalcin Ceylani, Isaak Hoeling, Christopher Mahrt, Serdar Aydin, Vitor Cadilhe Branco, Alexandar Mucunski und Martin Sobczyk dem Club definitiv erhalten bleiben, wie die FCS-Verantwortlichen in Person von Joachim Stoltzenberg (Erster Vorsitzender) bereits vor einiger Zeit bekanntgaben. Um die Zukunft von Torjäger Edison Sa Borges Dju, der noch einen Kontrakt besitzt, ranken sich derweil die Gerüchte. Mit Danjuma Langer (Buxtehuder SV) und Marvin Alidemi (JFV A/O/Heeslingen) wurden auch die ersten beiden Neuen vermeldet.

Kommentieren