Süderelbe trennt sich von Trainer Olaf Lakämper

Co-Trainer Markus Walek tritt Nachfolge an

21. Februar 2017, 22:54 Uhr

Olaf Lakämper ist nicht mehr Coach des FC Süderelbe. Foto: noveski.com

Der FC Süderelbe hat auf die angespannte sportliche Situation des Vereins in der Oberliga, wo die Mannschaft derzeit den 16. Rang belegt, reagiert und gab am heutigen Abend die sofortige Trennung von seinem Trainer Olaf Lakämper bekannt. Die Nachfolge des 48-Jährigen, der sein Amt beim FCS am 1. Juli 2016 angetreten hatte, übernimmt der bisherige Co-Trainer Markus Walek.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Wir haben uns mit sofortiger Wirkung vom Trainer unserer Oberliga-Mannschaft, Olaf Lakämper, getrennt.

Auf Grund der momentan für den Verein schwierigen sportlichen Situation unseres Oberligateams hat der Vorstand des FCS diese Entscheidung getroffen.

Wir haben Olaf Lakämper als Freund und hervorragenden Fußballfachmann kennengelernt. Wir wünschen Olaf für seine sportliche und berufliche Zukunft alles Gute.

Neuer Trainer des FCS ist mit sofortiger Wirkung der bisherige Co-Trainer Markus Walek.

Markus ist seit 2012 im Verein, erst als erfolgreicher Spieler unserer 1. Mannschaft und seit 2014 als Co-Trainer der Oberligamannschaft.

Er genießt unser unbedingtes Vertrauen und wird unser Team in die Zukunft führen.

F.C.Süderelbe von 1949 e.V.,

Kommentieren