11.02.2019

Spendenaktion ein voller Erfolg: 3.502,42 Euro für Hoedoafia-Familie

„Wir sind von dem Zusammenhalt der Menschen sehr gerührt“

Geschätzte 400 bis 500 Zuschauer fanden sich am Freitagabend im Stadion Hoheluft ein und spendeten einen beachtlichen Beitrag für die Hinterbliebenen Hoedoafias. Foto: Bode

„Eine überragende Aktion“, nannte Fabian Boll das, was sein SC Victoria am vergangenen Freitagabend beim Oberliga-Punktspielauftakt gegen den FC Süderelbe (3:0) veranstaltete. Die Partie wurde nämlich im Vorfeld zum „Benefizspiel“ zugunsten der Hinterbliebenen des kürzlich verstorbenen Gody Hoedoafia ausgerufen. „Wir sind überwältigt von der Unterstützung“, erklärte Vicky-Pressesprecher Mathias Reß auf der anschließenden PK, wo auch Boll noch einmal Stellung zur Aktion bezog: „Es hat uns alle tief betroffen gemacht. Auch wenn ich Gody nicht persönlich kannte - aber allein die Resonanz zeigt ja, was für ein besonderer Typ er im Verein war. Und es zeigt auch, was den SC Victoria ausmacht - nämlich in solchen Phasen zusammenzustehen und sowas auf die Beine zu stellen.“

Der SCV verzichtete auf Eintrittsgelder, bat stattdessen um Spenden für die Familie des langjährigen Trainers der Vicky-Zweitvertretung. Nun kann der Club die Summe, die zusammenkam, voller Stolz verkünden:

Auch die Vicky-Fans waren in Gedanken beim langjährigen Coach des Vereins. Foto: Bode

Liebe Freunde des Sports,

nach der Winterpause stand das erste Punktspiel der Ligamannschaft des SC Victoria Hamburg gegen den FC Süderelbe ganz im Zeichen einer Spendenaktion für die hinterbliebene Familie unseres im Januar verstorbenen Trainers Gody Hoedoafia. So riefen wir die Oberligapartie als Benefizspiel aus, für das keine Eintrittskarten verkauft, sondern um Spenden gebeten wurde.

Der gesamte Verein ist von der Anteilnahme der zahlreichen Zuschauer überwältigt. Genauso auch von ihrer Hilfsbereitschaft. Aus insgesamt fünf Spendendosen kam der fantastische Betrag in Höhe von 3.502,42 Euro zusammen.

Unser 1. Vorsitzender Ronald Lotz: „Für den SC Victoria war das eine Selbstverständlichkeit, die Familie unseres langjährigen Trainers auch auf diese Weise zu unterstützen. Wir sind von dem Zusammenhalt der Menschen sehr gerührt und freuen uns darüber, dass wir alle gemeinsam damit etwas wirklich Gutes getan haben.“

Kommentieren