06.09.2019

„SKILLSHIRTZ“ - Das neue multifunktionelle Trainingstool

Trainingsleibchen fordern die Handlungsschnelligkeit

Auch die U19 des FC St. Pauli nutzt die „Skillshirtz“. Foto: Heiden

Er ist mit gerade einmal 26 Jahren bereits Inhaber der A-Lizenz, DFB-Stützpunkttrainer, Nachwuchskoordinator des Eimsbütteler TV und führte die B-Jugend des Vereins in die Bundesliga: Nun coacht Loic Favé die A-Jugend des ETV und hat sich bereits - gemeinsam mit Fabian Seeger - als Autor eines Fußball-Fachbuchs („Kreatives Fußballtraining - 350 Trainingsformen für ambitionierte Leistungsstufen“) probiert. Nun hat er in einem weiteren Metier für eine Innovation gesorgt...

Loic Favé (re.) sieht den kognitiven Bereich im Fußball künftig als „entscheidenden Wettbewerbsvorteil“ an. Foto: ETV

Die „SKILLSHIRTZ“ sind ein neues multifunktionelles Trainingstool, mit dem vielfältige kognitive Trainingsreize gesetzt werden können. Durch verschiedenste Übungs- und Spielformen wird vor allem die Handlungsschnelligkeit verbessert. „In den vergangenen Jahren habe ich mir mit einigen Trainerkollegen aus meinem Umfeld immer wieder Gedanken über Trainingsinhalte gemacht“, teilt uns Favé mit. „Bei diesen Formen standen Farbzonen, die nach verschiedenen Regeln bespielt werden können, im Vordergrund. Gleichzeitig hat sich die Ansicht entwickelt, dass der kognitive Bereich in Zukunft einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Fußball darstellen könnte.“ Und weiter: „Daraus entstand die Idee, in einem weiteren Schritt farblich geteilte Leibchen einzusetzen, bei denen fußballspezifisch im kognitiven Bereich gearbeitet werden kann. Die Skillshirtz konnten mit den Farbzonen kombiniert werden und die Bereiche Handlungsschnelligkeit und Kreativität um ein sinnvolles Tool erweitert werden. Beim Training mit meiner Mannschaft beim ETV habe ich die Skillshirtz dann über zwei Jahre eingesetzt und freue mich, jetzt zu sehen, wie andere Teams kreative Ideen mit den Skillshirtz entwickeln.“

Schultz: "Für mich als Trainer überragend"

Der Grundgedanke besteht, wie von Favé bereits angekündigt, in der Teilung von Leibchen in zwei Hälften. Durch die Farbkombination von vier Farben zu jeweils zwölf unterschiedlichen Leibchen sind verschiedene Signalgebungen und vielfältige Einsatzmöglichkeiten denkbar. Diese sind einzeln im Individualtraining einsetzbar. Außerdem sind mehrere SKILLSHIRTZ im (Klein-)Gruppentraining kombinierbar.

Obwohl die SKILLSHIRTZ erst seit Sommer auf dem Markt sind, werden sie schon in einigen Nachwuchsleistungszentren in Deutschland erfolgreich eingesetzt. So nutzt beispielsweise die U19 des FC St. Pauli die SKILLSHIRTZ für kognitives Training. Trainer Timo Schultz sieht es als richtig gutes Trainingstool, bei dem die Spieler permanent gefordert werden, sich durch die wechselnden Farben und Aufgaben ständig orientieren müssen – und das bei bestehendem Zeit- und Gegnerdruck. „Für mich als Trainer ist es einfach überragend, dass ich nichts ansagen und selbst nicht ins Spiel eingreifen muss. Die Leibchen regeln einige Sachen von alleine, so dass ich mich auf andere Dinge konzentrieren kann“, so Schultz.

Foto: ETV

Auch aus der Sportpraxis auf Vereins- und Verbandsebene, im internationalen Top-Fußball und der sportwissenschaftlichen Forschung ist das Thema kognitives Training präsent und als ein richtungsweisender Wettbewerbsvorteil der Zukunft angesehen.

Die SKILLSHIRTZ sind in Kinder- und Erwachsenengrößen erhältlich. Mehr Infos gibt es unter: www.skillshirtz.com

Kommentieren