LOTTO-Pokal

Raspo chancenlos gegen Regionalligist

03. November 2021, 12:48 Uhr

Da die beiden Rasenplätze im Rosenstadion und an der Jahnstraße nicht bespielbar waren, empfing Landesligist Rasensport Petersen den schier übermächtigen Kontrahenten vom FC Teutonia 05 in der vierten Pokalrunde auf dem Grandacker an der Jahnstraße. Von Erfolg gekrönt war das Intermezzo auf dem "roten Rasen" für die ersatzgeschwächten "Jobmänner" allerdings nichts. Vielmehr wurde der Regionalligist seiner Favoritenrolle schnell und klar gerecht. George Kelbel (14., 67.), Sinisa Veselinovic (24., 65.) und Mats Facklam (28., 43.) schnürten jeweils einen Doppelpack für die "Kreuzkirchler". Hinzu kam ein Eigentor von Uetersens Veton Hajrizi (53.). Kurz nach der Pause ließ Nico Otto die "Rasensportler" jubeln, als er das zwischenzeitliche 1:4 aus Hausherren-Sicht erzielte. Letztlich stand aber ein standesgemäßer 7:1-Erfolg der Teutonen zu Buche und der Einzug ins LOTTO-Pokal-Achtelfinale.

Kommentieren