07.04.2019

Paloma "verliert" 5:0 - Gerdey: "Ich bin schockiert!"

Zehn Elmshorner wehren sich tapfer - USC lässt alles vermissen

Lauer Sommerfußball an der Brucknerstraße zwischen dem USC Paloma und dem FC Elmshorn...

65 Minuten waren an der Brucknerstraße gespielt, als Marcus Rabenhorst und Christian Rahn die Heimreise antraten und vermutlich genug gesehen hatten. Wobei: Viel zu sehen bekam das Trainer-Gespann des HSV III vom Hauptkonkurrenten im Kampf um die Meisterschaft nicht. Ganz im Gegenteil. In dieser Form wird der USC Paloma keine Gefahr für die "Rothosen" darstellen. "Ich bin völlig schockiert ob er Leistung", nahm Paloma-Manager Carsten Gerdey hinterher kein Blatt vor den Mund - und versprach: "Das werden wir intern aufarbeiten!"

Gegen einen arg dezimierten Gegner aus Elmshorn, der am frühen Sonntagmorgen mit lediglich zwölf Leuten die Reise zu den "Tauben" antrat, schon nach 27 Minuten aufgrund einer Verletzung von Fabian Werning den einzig verbliebenen Akteur auf der Bank, Ersatzkeeper Sven Schulz als Feldspieler (!), bringen musste, und die Partie nach dem Ausfall von Kapitän Daniel Witt in der 42. Minute zu zehnt beendete, fehlte dem USC Paloma nahezu alles, was im Fußball dazu gehört (alle Highlights im LIVE-Ticker).

Während die Hausherren auf dem Platz sämtliche Attribute vermissen ließen, hatten die Gegebenheiten bei den Krückaustädtern nur wenig mit Landesliga zu tun. Dennoch: Die Usadel-Kicker wehrten sich tapfer im Rahmen ihrer durchaus begrenzten Möglichkeiten. Am Ende schossen Dominic Ulaga, der mit einem 22-Meter-Schlenzer den schönsten Treffer des Vormittags erzielte (31.), Max Krause (73.), Lion Mandelkau (81., 88.) und Mel Morawitz (89.) einen standesgemäßen 5:0-Erfolg heraus, der zwar noch höher hätte ausfallen können, wenn nicht gar müssen - vier Aluminium-Treffer und der beste Mann auf dem Platz, Elmshorn-Keeper Knut-Ole Mohr, standen dem im Weg -, doch die Art und Weise des Auftritts sorgte bei den Verantwortlichen des USC schon während der 90 Minuten in einigen Phasen für Kopfschütteln...

Wie die beiden Trainer das Spiel gesehen haben, erfahrt Ihr im Video von der PK!

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften