Regionalliga Nord

Norderstedt bindet Quartett – und zieht ersten „Neuzugang“ an Land!

31. März 2020, 13:05 Uhr

Abwehr-Ass Hamajak Bojadgian (re.) hat mit seiner Vertragsverlängerung um gleich drei Jahre für ein Ausrufezeichen bei Eintracht Norderstedt gesorgt. Foto: KBS-Picture.de

„Wir müssen die Situation so annehmen, wie sie ist – und bereit sein für den Tag, an dem es wieder losgeht“, werden auch beim FC Eintracht Norderstedt in der augenblicklich herrschenden Situation außergewöhnliche Maßnahmen getroffen, wie Chefcoach Jens Martens auf der stets brandaktuell geführten „facebook“-Präsenz der Garstedter zu Protokoll gab – und verriet, dass man – nachdem man den Spielern für zwei Wochen individuelle Trainingspläne mit auf den Weg gab – eine Videokonferenz mit dem Spielerrat durchgeführt habe. Eine Idee, die nun dazu geführt hat, dass man „zweimal in der Woche per Videokonferenz Athletiktraining machen“ würde, so Martens weiter.

Kangmin Choi (Mi.) kehrt nach seinem Wehrdienst im Sommer aus Südkorea ins Edmund-Plambeck-Stadion zurück. Foto: KBS-Picture.de

Schließlich will man beim Tabellensechsten der Regionalliga Nord für den „Tag X, an dem es endlich wieder auf den Platz und an die Pille geht, topfit“ und gewappnet sein. Doch auch im Hintergrund wird bereits eifrig am Gesicht der Eintracht für die nächste Saison – und sogar darüber hinaus – gebastelt. Hamajak Bojadgian, in der Vergangenheit oft von schwerwiegenden Verletzungen außer Gefecht gesetzt und dennoch mit seinen gerade einmal 23 Jahren stets von ambitionierten Vereinen umgarnt, hat seinen Kontrakt in Norderstedt gleich um drei (!) Jahre verlängert! Keeper Lars Huxsohl, Nils Brüning sowie Michael Kobert werden derweil auch in der kommenden Spielzeit definitiv im Edmund-Plambeck-Stadion auflaufen – und zwar im Eintracht-Dress. Das Trio bleibt dem Verein mindestens ein weiteres Jahr treu. Zuvor hatten schon Jan Lüneburg, Dane Kummerfeld und Philipp Koch für je zwei sowie Johann von Knebel für eine weitere Saison ihr Ja-Wort gegeben.

Choi kehrt heim

Auch Nils Brüning hält der Eintracht weiter die Treue. Foto: KBS-Picture.de

Zudem kann EN bereits einen Neuzugang willkommen heißen: Kangmin Choi, der noch bis zum Juli 2020 seinen Wehrdienst in Südkorea absolviert, kehrt anschließend nach Norderstedt zurück. Noch im Februar bekräftigte Präsident Reenald Koch: „Er möchte zu uns zurück und wir sind an ihm interessiert. Es sieht gut aus.“ Nun kann Vollzug vermeldet werden. Denn der 27-Jährige, der im Sommer 2016 zur Eintracht wechselte und aufgrund seines Wehrdienstes seit Dezember 2018 eine Fußball-Pause einlegt, hat einen Zwei-Jahres-Kontrakt unterzeichnet!

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren