Landesliga Hansa

Neuzugang von Konkurrent: Türkiye schmiert sich Honig ums Maul

13. September 2020, 11:07 Uhr

Luis Honig (li.) geht künftig für den FC Türkiye auf Torejagd. Foto: Kormanjos

Er kickte schon für den HSV Barmbek-Uhlenhorst und den VfR Neumünster, war beim Hamm United FC und TuS Berne aktiv - doch der ganz große Durchbruch ließ ein wenig auf sich warten. In der Saison 2018/19 erzielte er 20 Buden in 24 Einsätzen für Hansa-Landesligist Berne, ehe er zum Nachbarn vom Berner Heerweg wechselte und für die "Raubvögel" in der vorigen Spielzeit in 16 Partien neun Mal traf. Und eigentlich stand er bei den Kainzberger-Kickern bereits im Wort, wie Manager Frank Jacobsen verrät. Nun aber hat es Luis Honig zu einem Konkurrenten des SC Condor gezogen!

Gegen Cordi gab Luis Honig (li.) bereits seinen Einstand im Türkiye-Dress. Foto: Kormanjos

Klaus Klock, der beim FC Türkiye wieder das Ruder im Hintergrund übernommen hat, teilte uns am Rande des Testspiels seiner Wilhelmsburger bei Oberligist Concordia (0:5) mit, dass Luis Honig ab sofort das Dress des FCT überstreifen wird! Der 23-Jährige gab auch gleich eine erste Kostprobe ab. "Man hat eindeutig gesehen, dass Luis Qualität hat. Man hat aber auch gesehen, dass er erst das dritte Mal mit der Mannschaft gearbeitet hat. Da fehlt noch ein bisschen die Bindung", befand Türkiye-Trainer Jörn Großkopf, der in diesem Sommer mit Frederic Böse (Hamm United FC), Martin Sobczyk, Oguz Koras, Roberto D'Urso, Marcel Rodrigues und Vitor Cadilhe Branco (FC Süderelbe) einige Oberliga-erfahrene Akteure dazu bekommen hat.

Honig würde über "eine tierische Geschwindigkeit" verfügen, wie Großkopf meint - und nicht nur deshalb ist er überzeugt: "Er wird uns mit Sicherheit nach vorne bringen. Er braucht nur noch ein bisschen Zeit."

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren