Regionalliga Nord

Nach einer (Abbruch-)Saison: Siya verlässt „Rothöschen“ wieder

21. Mai 2021, 09:09 Uhr

Cerruti Siya (li.) verlässt die U21 des HSV nach nur sieben Einsätzen und heuert bei Atlas Delmenhorst an. Foto: noveski.com

In sieben der zehn Partien bis zum vorzeitigen Saisonabbruch kam er für die U21 des Hamburger SV zum Einsatz – wenn auch, bis auf eine Ausnahme, ausschließlich als Joker. Nun kehrt Cerruti Siya den Rothosen schon wieder den Rücken. Der 22-Jährige, der die Jugend von Arminia Bielefeld durchlief und vor der Spielzeit 2020/21 vom luxemburgischen Erstligisten FC Differdingen 03 zum HSV-Nachwuchs wechselte, schließt sich dem SV Atlas Delmenhorst an. Das gab das Regionalliga Nord-Schlusslicht der Süd-Gruppe auf seiner Homepage bekannt. Dort heißt es im Wortlaut:

Cerruti Siya verstärkt den SV Atlas Delmenhorst und wechselt vom Hamburger SV zu den Blau-Gelben

Cerruti „Cerru“ Siya ist mit seinen 22 Jahren enorm fokussiert und sagt zu seinem Wechsel als Motivation folgendes: „Weil mir die Stadt Delmenhorst durch bereits vorhandene Bekanntschaft nicht unbekannt ist und mir die Gespräche mit Bastian Fuhrken und Key Riebau enorm gefallen haben. Das familiäre Miteinander und die Unterstützung der Fans haben sehr dazu beigetragen, mich für diesen Verein zu entscheiden und die kommende Saison im Trikot von Atlas Gas zu geben, mich in die Herzen des Vereins und der Fans zu spielen und einen Teil zu einer erfolgreichen Saison beizutragen.“

„Cerru“ kommt aus Gütersloh in Ostwestfalen und machte seine fußballerische Ausbildung beim DSC Arminia Bielefeld. Hauptsächlich spielt er im zentralen Mittelfeld, sucht das Risiko im Spiel nach vorne und ist dabei ein ausgewiesener Teamplayer. Zuletzt spielte „Cerru“ beim Hamburger SV II in der Regionalliga Nord und unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr beim SV Atlas Delmenhorst.

"Attribute, die ihn sehr wertvoll machen"

Bei Atlas Delmenhorst soll Siya (li.) über die Rolle des "Jokers" hinauswachsen und Leistungsträger werden. Foto: KBS-Picture.de

Bastian Fuhrken ist hörbar überzeugt von Siyas Verpflichtung: „Als ich in den Gesprächen gemerkt habe, dass ‚Cerru‘ Verbindungen nach Delmenhorst hat, zudem Familienangehörige in Twistringen leben, war es für mich stimmig. Sportlich waren wir vorher schon überzeugt, haben zudem aktuelle Freundschaftsspiele angeschaut. Er ist ein besonders robuster und technisch sehr talentierter Spieler, der ein enormes Tempo mitbringt. Das sind alles Attribute, die ihn sehr wertvoll machen und die wir für eine erfolgreiche Saison benötigen. Er hat eine hervorragende Ausbildung genossen, jetzt muss er sein Talent und seinen enormen Ehrgeiz auf den Platz bringen.“

Key Riebau, Trainer des SV Atlas, ergänzt: „Cerruti ist ein Zentrumspieler, der neue Impulse mitbringt. Zum einen ist da eine Menge Physis und zum anderen hat Cerruti Leidenschaft und einen erfrischenden Spielwitz.“

In der wenigen Zeit neben dem Fußball kümmert sich Siya um sein Hobby als Musiker im Bereich Hip-Hop und RnB.

Herzlich Willkommen, Cerru – und wenn auch vielleicht Hip-Hop noch nicht der führende Fangesang bei uns ist, so werden unsere Fans Dich sicher stimmgewaltig heiß machen. Der SV Atlas Delmenhorst und seine Fans freuen sich auf Dich.

Kommentieren