Landesliga Hansa

Mit zwölf Neuen: Berne will „junge Spieler in den Ligabereich führen“

18. August 2020, 11:09 Uhr

Das Berner Mannschaftsfoto in Corona-Zeiten. Foto: TuS Berne

Mit den Verpflichtungen von Mike Theis (SV Halstenbek-Rellingen) und Steve Theis (Rahlstedter SC) war das „Theis-Triple“ beim TuS Berne perfekt. Während Mike als Kapitän des Hammonia-Landesligisten ins „Berner Beu“ wechselt, kehrt Steve vom Liga-Kontrahenten zu seinem Ex-Club und Cousin Marco Theis, Bruder von Mike, zurück. „Mit reichlich Erfahrung werden sie uns bei unserem Plan, die jungen Spieler weiterzuentwickeln, unterstützen“, ist man sich beim Hansa-Landesligisten sicher. Auch die Transfers des Oher Duos Paul Malik und Yannik Andersson zum Team von Chefcoach Christian Dittmar, der mit Artur Post (Walddörfer SV) einen neuen Co-Trainer an die Seite gestellt bekommt, hatten wir bereits vermeldet.

Der von Staffel-Konkurrent FC Voran Ohe gekommene Yannik Andersson traf im ersten Test für den TuS Berne doppelt - trotzdem stand am Ende ein 2:3 zu Buche. Foto: Bode

„Nach fünf langen Monaten ohne ein Spiel, bisher nur Kleingruppentraining und den zahlreichen Veränderungen im Kader und Konzept“ absolvierte der TuS Berne am vergangenen Freitagabend sein erstes Testspiel – und reiste dafür zum FC Mecklenburg Schwerin. Trotz zweier Treffer von Neuzugang Yannik Andersson setzte es für den TuS am Ende eine 2:3-Niederlage. „Dennoch war das Fazit durchaus positiv und ein guter Beginn in die neue Serie“, ließen die Berner Verantwortlichen verlautbaren. Während der 90 Minuten kamen beim Hansa-Landesligisten aber nicht nur die bereits von uns verkündeten vier Neuen zum Zug. Vielmehr können die „Berner Boys“ acht weitere Zugänge in ihren Reihen willkommen heißen.

Acht weitere Neuzugänge

Wie uns Liga-Obmann Mike Franke bestätigt, werden auch Corvin Steffen, der aus der A-Jugend des TSC Wellingsbüttlel kommt, aber „ein Berner Jung“ sei, Eduard Gidion und Jean-Pierre Grabhöfer, die in der Jugend des SC Condor ausgebildet worden sind und nun vom TSV Wandsetal an die Berner Allee wechseln, Janik von der Heide (FC Frisia Emden), Kristman Dabo Kobia (UH-Adler), Luke Peemöller und Maximilian Brosch (beide TSV Sasel A-Jugend) sowie Lucas Donner (eigene A-Jugend) zum Dittmar-Ensemble.

Ziel: "Der Klassenerhalt"

Bernes Liga-Obmann Mike Franke will mit dem TuS den Klassenerhalt feiern und möglichst viele junge Spieler an den Liga-Bereich heranführen. Foto: Bode

Mit den vielen Jungspunden werde man in der kommenden Saison, wann auch immer diese letztlich starten wird, vor allem ein Ziel verfolgen: „Das ist schon richtig, ich denke, dass das große Ziel der Klassenerhalt ist“, so Franke, der postwendend anfügt: „Allerdings verfolgen wir ja noch ein ganz anderes Ziel: unsere jungen Spieler in den Ligabereich zu führen. Daher auch der große Zusammenschluss mit der Zweiten. Da haben wir natürlich das große Ziel, oben mitzuspielen und somit die Jungs besser an den Landesliga-Fußball heran zu führen.“

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren