Kreisliga 4

Lorbeer plant "mittelfristig die Bezirksliga"

11. Januar 2021, 14:02 Uhr

Lediglich drei Spiele konnte der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort in dieser Saison absolvieren – dann kam Corona und machte weiteren Auftritten einen Strich durch die Rechnung. Was die zwei errungenen Siege nun wert sind, wird die Zeit zeigen. Fakt ist hingegen, dass der Kreisligist „auch in der kommenden Saison mit unserem aktuellen Funktionsteam auf Punktejagd gehen“ wird.

Wie die Lorbeer-Offiziellen bekanntgeben, werden Trainer Benjamin Küster, Co-Trainer Thorsten Kreft und Teammanager Jaime Navarro die Equipe von der Marckmannstraße auch in der Spielzeit 2021/22 auf das Feld führen. ,,Wir haben, wie auch in den letzten Jahren, einen enormen Umbruch nach der Saison 2019/2020 durchgeführt. Anders als in den Jahren zuvor, haben wir diesen allerdings ganz bewusst, mit Talenten aus der eigenen Jugend, sowie passenden externen Neuzugängen durchgeführt“, heißt es. „Die Mannschaft ist qualitativ sehr gut besetzt, mit jungen, hungrigen Spielern, sowie erfahrenen Jungs, die als Führungsspieler voran gehen. Dieses Projekt ist erst am Anfang und wir möchten die Mannschaft mit ihrem Potenzial mittelfristig in die Bezirksliga führen“, verfolgt Küster ehrgeizige Ziele mit dem FTSV.

Kommentieren