Kreisliga 3

Kucera per sofort nicht mehr beim „Fuchsrudel“

12. Januar 2021, 11:57 Uhr

Foto: Rüdiger Abend

Viel sei in den letzten Monaten nicht passiert, was vor allem an der Unterbrechung der aktuellen Saison liegen würde, so die Verantwortlichen des TuS Aumühle. „Doch während Corona immer noch dafür sorgt, dass der Fußball in und um Hamburg stillsteht, sind wird hinter den Kulissen natürlich trotzdem dabei, für die aktuelle und kommende Saison zu planen.“

Ein Teil dieser Planung sei „ein Gespräch zwischen unserem Vorstand und Coach Rainer Kucera am vergangenen Freitag“ gewesen. Das Resultat der gemeinsamen Konversation: Der Verein und der Trainer werden ab sofort getrennte Wege gehen, lassen die Offiziellen des Clubs verlautbaren. „Dies wurde in beiderseitigem Einvernehmen beschlossen.“

Damit bestätigte der TuS, der in vier absolvierten Spielen in der Kreisliga 3 lediglich ein Pünktchen verbuchen konnte, eine Meldung von „Diago“, dass Kucera kein Trainer mehr beim „Fuchsrudel“ sei. „Wer ab jetzt an der Seitenlinie stehen wird, wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben“, gab man bereits einen kleinen Ausblick. Laut „Diago“ bahnt sich eine Rückkehr von Simon Uhl an, der bereits in den Startlöchern stehen soll.

„An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei Rainer Kucera für die gute Zusammenarbeit über die letzten Jahre bedanken und wünschen viel Glück bei seinem zukünftigen Projekt“, so die Aumühler abschließend. Der Übungsleiter kam im Sommer 2018 nach Aumühle, nachdem er zuvor bei der TuS Dassendorf II tätig war.

Kommentieren