LOTTO-Pokal

„Kreuzkirchen-Kracher“ im Pokal: Teutonia 05 mit begrenztem Sitzplatzkarten-Kontingent

29. Juli 2020, 17:06 Uhr

Für Nick Gutmann (li.) kommt es zum Wiedersehen mit seinen Ex-Teamkollegen. Foto: Sellhorn

In der kommenden Saison, wann auch immer diese vonstattengehen wird, duellieren sich der FC Teutonia 05 und der FC Eintracht Norderstedt auf Augenhöhe – zumindest in Bezug auf die Liga-Zugehörigkeit. Da die Mannen aus Ottensen in der Oberliga auf dem zweiten Platz hinter Meister TuS Dassendorf rangierten, aber als einziges Hamburger Team aus dem Oberhaus eine Meldung für die Regionalliga Nord abgaben, gehen die „Kreuzkirchler“ künftig in der vierthöchsten deutschen Spielklasse an den Start. Auch, da man aufgrund der Corona-Pandemie um eine eigentlich angedachte und turnusmäßige Aufstiegsrunde herumkam.

An der Kreuzkirche wird es nur ein begrenztes Sitzplatzkarten-Kontingent geben. Foto: KBS-Picture.de

Am 09. August um 11:30 Uhr wird dem FC Teutonia 05 ein erstes echtes Kräftemessen auf Pflichtspielniveau ins Haus stehen. Denn an jenem Vormittag empfängt der Aufsteiger den Regionalliga-Nord-Tabellensechsten der Abbruch-Saison, den FC Eintracht Norderstedt, im Viertelfinale des LOTTO-Pokals an der Kreuzkirche! Zu der ohnehin schon vorhandenen sportlichen Brisanz, die jene Paarung mit sich bringt, kommt auch noch die Tatsache hinzu, dass mit Nick Brisevac der beste Eintracht-Torschütze und Teutonia-Ausnahmekönner Nick Gutmann zwei absolute Leistungsträger ihrer Teams die Seiten gewechselt haben. Während Brisevac seine höherklassige Erfahrung nun bei den Teutonen weitergibt, wird Gutmann auf dem Flügel der Garstedter mächtig Dampf machen. Auch EN-Verteidiger Jannik Mohr und Co-Trainer Jan-Philipp Rose schlossen sich der Truppe von Neucoach Achim Hollerieth an und gesellen sich damit zu einer ganzen Riege an ehemaligen Norderstedtern im Teutonen-Trikot.

Karten werden nur im Vorverkauf angeboten

Bevor es jedoch zum sportlichen Schlagabtausch kommt, haben die Hausherren nun „wichtige Informationen“ in Bezug auf den Kartenverkauf veröffentlicht. „Aufgrund der Corona-Bestimmungen werden wir ein begrenztes Kontingent an Sitzplätzen haben. Die Karten werden NUR im Vorverkauf angeboten und können zu den folgenden Zeiten am 30.07. ab 15 Uhr sowie am 31.07. ab 14 Uhr in der Geschäftsstelle abgeholt und bezahlt werden“, teilen die FCT-Verantwortlichen mit. Weiter heißt es: „Jeder, der ein Ticket erwirbt, muss seine Personalien angeben. Das Ticket wird anschließend personalisiert und am Spieltag mit eurem Personalausweis/Reisepass/Führerschein abgeglichen. Auf dem kompletten Sportgelände herrscht Maskenpflicht, bis man seinen Sitzplatz erreicht hat. Speisen und Getränke sind nur am Platz zu verzehren. Markierungen werden zur Hilfe dienen. Anderthalb Meter Abstand sind auf dem ganzen Gelände einzuhalten. Offiziellen und Ordnern ist das Hausrecht übertragen, denen ist auf Anweisung Folge zu leisten.“ Einlass sei ab 10 Uhr, so die Ottensener. Fragen können an Ticketing@fcteutonia05.de gerichtet werden.

Kommentieren