Bezirksliga West

Klemme zurück auf der Cheftrainer-Bühne!

01. Februar 2021, 13:03 Uhr

Heiko Klemme wird zur kommenden Saison neuer Cheftrainer beim SC Pinneberg. Foto: privat

Am Sonntagmittag bestätigten die Verantwortlichen des SC Pinneberg eine Nachricht, die der schleswig-holsteinische Süd-West-Kreisligist Rot-Weiß Kiebitzreihe bereits am 10. Dezember des vergangenen Jahres verlautbaren lassen hat, wonach Patrick Bethke zur neuen Saison 2021/22 sein Amt beim SCP niederlegen und die Geschicke bei RWK übernehmen würde. „Unser Trainer Patrick Bethke wird uns zum Ende der Saison verlassen. Er wird sich im Sommer Rot-Weiß Kiebitzreihe anschließen. Wir bedanken uns bei dir!“, so die Kurz-Mitteilung der Pinneberger auf ihrer „facebook“-Seite.

Nur wenige Stunden später erklärte Herbert Asmus, Erster Vorsitzender des SC Pinneberg, gegenüber „Sportnord“ die Zusammenarbeit zwischen dem West-Bezirksligisten und Bethke jedoch per sofort für beendet. Vorübergehend wird Co-Trainer Björn Schiller, der vor Bethkes Amtszeit am Almtweg bereits die Mannschaft coachte, das Ruder innehaben – bis im Sommer ein neuer Mann kommt. Einer, der nach persönlichen und privaten Problemen vor gut einem Jahr auf die Hamburger Amateurfußballbühne zurückgekehrt war: Heiko Klemme (HIER mehr dazu)!

Am 07. Februar 2020 hatte der TuS Appen, wo Klemmes langjähriger Freund und einstiger Co-Trainer aus gemeinsamen Zeiten beim VfL Pinneberg II, Marcus Jürgensen, in Amt und Würden ist, verkündet, dass der 44-Jährige das Trainerteam des Kreisligisten verstärken würde. Nun wagt Klemme wieder den Schritt zurück ins erste Glied. „Heiko Klemme wird unser neuer Cheftrainer“, haben die Pinneberger „sehr schnell, nach dem Bekanntwerden vom Wechsel von Patrick Bethke, unseren neuen Cheftrainer für die kommende Saison gefunden“, sorgen die Mannen vom Almtweg prompt für Klarheit. 


„Unser Liga-Manager Frederik Etling ist sehr glücklich, mit Heiko Klemme einen absoluten Fußballfachmann im Kreis Pinneberg und Umgebung an Land gezogen zu haben“, freut man sich über die Personalie – und die Verpflichtung von Klemme, der nach seiner überaus erfolgreichen Zeit beim VfL Pinneberg II auch den SC Condor II in die Landesliga geführt hatte. Nach einem kurzen Intermezzo bei Eintracht Lokstedt verschwand Klemme erst einmal von der Fußballbühne. Doch nun ist er endlich wieder da – und das ab Sommer wieder in vorderster Front.

Was Klemme selbst zu seiner neuen Aufgabe sagt, lest Ihr im Verlaufe des Dienstags bei uns auf der Seite!

Kommentieren