08.06.2019

Kapitel beendet: Woltemath kein VfL 93-Trainer mehr!

Liga-Mannschaft zieht‘s geschlossen zum VfL Hammonia

Tom Woltemath ist kein Trainer mehr beim VfL 93. Archivfoto: noveski.com

Ende März heuerte Tom Woltemath beim VfL 93 an, rief im tiefen Abstiegskampf der Bezirksliga Nord „acht Endspiele“ aus und wollte die „Stadtparkkicker“ – im Falle des Klassenerhalts – „mittelfristig in der Bezirksliga etablieren“ sowie „eine nachhaltige Entwicklung anstoßen“. Doch daraus wird nichts. Denn: Das Kapitel gehört für den ehemaligen Sasel II-Coach schon wieder der Vergangenheit an! 

„Ich bin nicht mehr Trainer beim VfL 93“, teilt uns Woltemath nun mit – und das unmittelbar nachdem die Mannen vom Borgweg im letzten Saisonspiel gegen den SC Sperber im direkten Duell nicht über ein 1:1 hinauskamen und den bitteren Gang in die Kreisliga antreten mussten.

„Die aktuelle Mannschaft hatte sich bereits vor meinem Einstieg beim VfL 93 einen neuen Verein gesucht“, verrät uns Woltemath nun – und führt aus: „Es ist nicht gelungen, dies ex- oder intern aufzufangen, um einen ausreichend großen Kader für die Erste Herren zu stellen, der meinen ambitionierten Zielen gerecht werden würde.“ Dementsprechend war Woltemaths Entscheidung alternativlos.

Unseren Informationen zu Folge zieht es die Liga-Mannschaft des VfL 93 geschlossen zum VfL Hammonia, im Gegenzug wird die Zweite zur neuen Ersten am Borgweg.

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren

Mehr zum Thema