05.11.2018

Kalles Halbzeit im VERLIES: Aller guten Dinge sind drei

Peter Ehlers, Filip Pavlovic und Dieter Schlindwein zu Gast

Jubiläum im Herzen von St. Pauli: Am kommenden Montagabend (21:30 Uhr) steigt die zehnte Ausgabe des Amateur-Talks „Kalles Halbzeit im VERLIES“ – eine Produktion der Hamburger Medien ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg und Amateur Fussball Hamburg in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“- Inhaber Michael Funk! Zum runden Geburtstag dürfen Gastgeber und „Kiez-Legende“ Kalle Schwensen sowie Moderator Niklas Heiden ein „starkes Triumvirat“ an Gästen begrüßen.

Der Name Filip Pavlovic dürfte seit diesem Sommer nicht mehr nur den eingefleischten Fans des Hamburger Amateurfußballs ein Begriff sein. Der 24-Jährige, der einst für die bosnische U19-Nationalmannschaft drei Länderspiele (ein Tor) absolvierte, kickte in der Jugend für den FC St. Pauli und später dann für den HSV. Aus der U19 der „Rothosen“ zog es Pavlovic über den FC Bergedorf 85, SV Lurup, TuS Germania Schnelsen und FK Nikola Tesla zum SV Krupunder-Lohkamp, wo er derzeit aktiv ist und den Aufstieg in die Bezirksliga anpeilt. Unlängst erreichte Pavlovic jedoch Bekanntheit durch seine Teilnahme an der TV-Show „Die Bachelorette“, wo er am Ende den dritten Platz belegte. Über diese, aber auch über seine fußballerischen Erfahrungen berichtet er uns am Montagabend.

Ebenfalls zu Gast: Peter Ehlers. Der langjährige Trainer des TSV Uetersen coacht seit Beginn der Saison 2016/17 den wieder belebten „Traditionsverein“ Rasensport Uetersen. Seither folgten Siege um Siege und Aufstiege um Aufstiege – bis zum gestrigen Sonntag. Trotz einer 2:0-Führung unterlag „Raspo“ der Zweitvertretung des SV Rugenbergen – und kassierte damit die allererste Punktspielniederlage seit Wiederbestehen. Wie Ehlers die Pleite beurteilt, wie er auf seine Zeit beim TSV zurückblickt und was er mit den „Rasensportlern“ in den kommenden Jahren vorhat, verrät er uns in der Show.

Abgerundet wird das Gäste-Trio vom ehemaligen Bundesliga-Profi Dieter Schlindwein. Der mittlerweile 57-Jährige wird nicht nur den eingefleischten Fans des FC St. Pauli ein Begriff sein. Sieben Jahre lang trieb „Eisen-Dieter“ am Millerntor sein Unwesen und war später auch kurzzeitig als Trainer der A-Jugend tätig. Insgesamt absolvierte er stolze 186 Bundesliga- und 147 Zweitliga-Partien für Waldhof Mannheim, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt und die „Kiezkicker“. Im Jahr 1988 gewann Schlindwein mit der Eintracht den DFB-Pokal. Vier Jahre zuvor gehörte er zudem beim olympischen Fußballturnier 1984 in Los Angeles zum Kader der DFB-Auswahl. Von seinen Erfahrungen wird uns der einstige beinharte Innenverteidiger erzählen – und natürlich auch zum aktuellen Aufschwung des FC St. Pauli Stellung beziehen. Also, einschalten – wenn es um 21:30 Uhr wieder heißt: Kalles Halbzeit im VERLIES!

Kommentieren