10.01.2019

HUFC: Nach Balzis und Eröksüz kommt auch Klein

Manager Huremovic: „Wir mussten in der Abwehr nochmal was tun“

Läuft künftig im HUFC-Trikot auf: De Ex-Curslacker Florian Klein. Foto: Bode

Wenn Jassi Huremovic derzeit auf die Tabelle der Landesliga Hansa schaut, dann dürfte den Manager von Hamm United ein Gefühl großer Zufriedenheit überkommen. Ganz oben steht „sein“ Club im Klassement – als Aufsteiger, wohlgemerkt. Und: Wo die „Geächteten“ in der Vergangenheit immer mal wieder für die eine oder andere „laute“ Geschichte bekannt waren, die dem Verein nicht immer die positivsten Schlagzeilen einbrachte, ist es beim HUFC in der laufenden Saison fast schon so, dass aus dem einstigen „Lautsprecher“ ein „Leisetreter“ geworden ist. Auch, was die Ziele angeht, hält Coach Sidnei Marschall den Ball flach – trotz der Spitzenposition. 

Und noch etwas hat sich geändert, wie Huremovic uns gegenüber klarstellt: „Wir wildern nicht mehr hintenrum bei anderen Vereinen. Wir nutzen es nicht aus, wenn es einem Club schlecht geht“, erklärt der Manager mit Blick auf den Transfer von Eren Eröksüz (Dersimspor), den uns Huremovic ebenso wie die Verpflichtung von Ricardo Balzis (Cordi) – beide Spieler waren von ihren abgebenden Clubs bereits als Zugänge beim HUFC gemeldet worden – aus Hammer Sicht offiziell bestätigt.     

Klein-Verpflichtung Reaktion auf den Abschied von Florian Simon

„Alle Neuzugänge sind junge und gute Fußballer, sie passen zu uns“, freut sich HUFC-Manager Jassi Huremovic über Ricardo Balzis, Eren Eröksüz und Florian Klein. Archivfoto: noveski.com

„Bei Eren“, lacht Huremovic, „hab ich zwar noch Probleme, mir den schwierigen Nachnamen zu merken, aber ich kann schon sagen, dass das ein richtig guter Junge ist. Wir haben ihn ein paar Mal beobachtet, er wird uns auf jeden Fall weiterhelfen. Er wollte zu uns, also haben wir uns mit Dersimspor in guten Gesprächen geeinigt.“ Das gleiche gelte auch in Bezug auf Ricardo Balzis. „Wir haben alles klar mit Cordi kommuniziert. Er hat dort einen Auflösungsvertrag unterschrieben und wird bei uns einen Vertrag unterschreiben“, erklärt der HUFC-Manager, nach dessen Aussage sich andere Spieler des Oberligisten bei United angeboten hätten. „Wir wollten aber nur Balzis, darüber haben wir Concordia auch frühzeitig informiert.“ Neben dem Duo hat Huemovic sogar einen dritten, bislang noch nicht öffentlich gemachten „Neuen“ in petto: „Florian Klein stößt zu uns“, so der United-Manager.

Der 22-Jährige pausierte zuletzt und war zuvor von Sommer 2016 bis zum 30. Juni 2018 beim SV Curslack-Neuengamme unter Vertrag. „Er hat jede Menge Oberliga-Spiele gemacht. Zuletzt hatte er einige private Dinge, die er auf die Reihe bringen musste, und dadurch wenig Lust auf Fußball. Dann hat Jan Landau, der ihn ja noch aus Curslack kennt, ihm erzählt, wie viel Spaß es bei Hamm United macht. Florian wollte gerne zu uns, hat bei uns zwei, drei Mal mittrainiert und jetzt nehmen wir in in den Kader dazu. Wir mussten in der Abwehr nochmal was tun, weil wir uns von Florian Simon getrennt haben“, erläutert Huremovic die Verpflichtung Kleins und sagt: „Alle Neuzugänge sind junge und gute Fußballer. Sie passen zu uns.“

Jan Knötzsch 

Kommentieren