Regionalliga Nord

HSV-U21: Rahn nicht mehr im Trainerteam – 13 Abgänge, zwölf Neue!

06. Juli 2021, 10:53 Uhr

Pingdwinde Beleme (li.) kommt vom Lokal-Rivalen FC St. Pauli II und soll für Tore bei der HSV-U21 sorgen. Foto: KBS-Picture.de

Für Pit Reimers war es ein relativ kurzes Vergnügen. Durch den Abbruch der Spielzeit 2020/21 in der Regionalliga Nord durfte der Übungsleiter des Hamburger SV II lediglich in zehn Partien auf der Bank der „Rothöschen“ Platz nehmen. Neue Saison, neues Glück – so könnte das Motto lauten. Auch für Reimers, der mit verändertem Trainerteam und Kader in die Serie 2021/22 starten wird…

Christian Rahn gehört fortan nicht mehr zum Trainerteam der U21. Foto: KBS-Picture.de

Während Soner Uysal weiterhin als Co-Trainer und rechte Hand von Reimers tätig sein wird, gehört Christian Rahn, der zuvor mit Marcus Rabenhorst ein Trainerteam bei der „Dritten“ des HSV gebildet hat, fortan nicht mehr zum „Staff“ bei der U21. Auch innerhalb des Kaders gibt es einige Veränderungen. Nicht mehr dabei sind Lukas Pinckert (Viktoria Berlin), Peter Beke (Zalaegerszeg/Ungarn), Tobias Knost (1. FC Magdeburg), Cerruti Siya (Atlas Delmenhorst), Robin Meißner (rückt zu den Profis auf), Niklas Wiemann, Patrice Kabuya, Saibo Ibraimo, Sönke Günther, Herdi Bukusu, Tobias Fagerström, Moritz-Broni Kwarteng und Routinier Marc Hornschuh (alle Ziel unbekannt).

Sechs Spieler rücken auf, sechs externe Zugänge

Wie der Verein nun offiziell verkündet, ist „der älteste Nachwuchsjahrgang mit insgesamt 19 Spielern in seine Vorbereitung gestartet“. Und weiter: „Zwei Torhüter und 17 Feldspieler tummelten sich unter Anleitung von Cheftrainer Pit Reimers und seinem Trainerteam auf dem Rasen. Unter ihnen fanden sich auch viele neue Gesichter wieder. Insgesamt begrüßte Reimers zwölf neue Akteure in den Reihen des Regionalliga-Teams.“

Chefcoach Pit Reimers geht mit einer nahezu runderneuerten Mannschaft an den Start. Foto: KBS-Picture.de

Die Hälfte davon rückt aus der eigenen U19 auf: Valon Zumberi, Ware Pakia, Juho Kilo, Robin Velasco, Pascal Polonski und Bent Andresen sollen bei der U21 den nächsten Karriereschritt in Angriff nehmen. Als externe Neuzugänge stoßen Abwehrspieler Leon Sommer (VfL Wolfsburg II) sowie die Offensivkräfte Timon Burmeister und Moses Otuali (beide VfL Wolfsburg U19), Luca Benz (VfB Stuttgart U19), Maximilian Großer (Dynamo Dresden) und Pingdwinde Beleme (FC St. Pauli II) zum Kader. „Auf das neu zusammengestellte Team wartet nun eine knackige Vorbereitung, ehe die Regionalliga-Saison 2021/2022 voraussichtlich Mitte August starten wird“, so die Rothosen auf ihrer Homepage.

Aus dem letztjährigen Aufgebot sind lediglich Keeper Bennett Schauer, Maxwell Gyamfi, Bryan Hein, Jonah Fabisch, Gentrit Limani und Faride Alidou verblieben.

Kommentieren