09.02.2015

Hamburg Panthers sind Norddeutscher Futsal-Meister!

Meyer bester Spieler, Hiob bester Torschütze

Hamburg Panthers – Norddeutscher Futsalmeister 2015. Foto HFV!

Die Hamburg Panthers sind Sieger der 9. Norddeutschen Futsal-Meisterschaft. In einem engen Finale schlugen die Hamburger den Bremer Vertreter SG Aumund-Vegesack mit 2:1. Beide Teams haben sich somit für das Viertelfinale der deutschen Meisterschaft qualifiziert. Neben der Siegermannschaft kamen der beste Torschütze (Patrick Hiob, HSV Futsal, 8 Treffer) und der beste Spieler (Michael Meyer, Hamburg Panthers) aus Hamburg.

Gruppe A

In der Vorrunde ging es im Kampf um den Gruppensieg während der gesamten Gruppenphase eng zu. Sowohl die Hamburg Panthers, als auch der 1. FC Wennigser Mark schlugen die beiden weiteren Gruppengegner SV Frisia 03 R.-Lindholm und FUTebol de SALao Bremen eindeutig, sodass es im direkten Duell um den Gruppensieg ging. Durch ein 2:2-Unentschieden gelang es den Niedersachsen mit einem geschossenen Tor mehr Gruppensieger zu werden und vor den Hamburg Panthers zu landen, die als Gruppenzweite ins Halbfinale einzogen.

Gruppe B

Der Hamburger Vertreter der Gruppe B war das Maß aller Dinge in der Vorrunde. Bereits im ersten Gruppenspiel wurde deutlich, dass der HSV Futsal eine starke Leistung an den Tag legen würden: Mit 6:1 wurde die SG Eiderstedt geschlagen. Die beiden weiteren Gruppenspiele wurden ebenfalls gewonnen und so zogen die Hamburger souverän als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Zweiter wurde die SG Aumund-Vegesack knapp vor dem SV Ahlerstedt-Ottendorf.

Halbfinale

Im ersten Halbfinale gewann der Bremer Vertreter SG Aumund-Vegesack überraschend klar mit 4:0 gegen den Gruppensieger der Gruppe A 1. FC Wennigser Mark. Im zweiten Halbfinale standen sich die beiden Hamburger Vertreter gegenüber. Dieses Duell wurde relativ schnell einseitig. Die überragend spielenden Hamburg Panthers führten bereits nach 15 Minuten mit 4:0. Nachdem der HSV Futsal anschließend den Torhüter rausnahm, um auf dem Feld in Überzahl agieren zu können, erhöhten die Hamburg Panthers auf 7:0. Die vier Tore von Patrick Hiob in den letzten Zwei Minuten waren nur noch Ergebniskosmetik.

Spiel um Platz 3

Das Spiel um Platz Drei wurde im Zehnmeterschießen ausgetragen. Der HSV Futsal hatte leider das Nachsehen und musste sich mit 2:4 geschlagen geben.

Finale

Das Finale hatte es in sich aus Sicht der Hamburger. Nach 8 Minuten lag man mit 0:1 zurück, ehe Mahzoud in der 11. Minute ausgleichen konnte. Zwei Minuten später stand es sogar 2:1 für die Panthers – Spiel gedreht! Leider schafften es die Hamburger nicht, das Spiel endgültig für sich zu entscheiden und vergaben beste Gelegenheiten (u.a. einen Zehn-Meter), sodass es bis zum Schluss eng blieb. Letztlich blieb es aber auch beim 2:1 für die Hamburg Panthers, die damit bereits das zweite Mal die Norddeutsche Meisterschaft gewannen.
Am Wochenende 21./22. März 2015 steht jetzt für die Hamburg Panthers das erste Spiel um die Deutsche Meisterschaft an. Im Viertelfinal-Heimspiel, das noch terminiert werden muss, treffen die Panthers auf den Meister des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes.

Auszeichnungen

Bester Torschütze: Patrick Hiob (HSV Futsal, 8 Treffer)
Bester Torhüter: Christoph Raum (1. FC Wennigser Mark)
Bester Spieler: Michael Meyer (Hamburg Panthers)

Ergebnisse

Gruppe A
SV Frisia 03 R.-Lindholm – Hamburg Panthers 1:3
FUTebol de SALao Bremen – 1. FC Wennigser Mark 1:4
SV Frisia 03 R.-Lindholm – 1. FC Wennigser Mark 0:5
Hamburg Panthers – FUTebol de SALao Bremen 5:0
FUTebol de SALao Bremen – SV Frisia 03 R.-Lindholm 2:3
1. FC Wennigser Mark – Hamburg Panthers 2:2

1. 1.FC Wennigser Mark 11:3 7
2. Hamburg Panthers 10:3 7
3. SV Frisia 03 R.-Lindholm 3:10 3
4. FUTebol de SALao Bremen 3:12 0


Gruppe B
HSV Futsal – SG Eiderstedt 6:1
SV Ahlerstedt-Ottendorf – SG Aumund Vegesack 1:2
HSV Futsal – SG Aumund Vegesack 2:1
SG Eiderstedt – SV Ahlerstedt-Ottendorf 2:5
SV Ahlerstedt-Ottendorf – HSV Futsal 1:3
SG Aumund Vegesack – SG Eiderstedt 3:3

1. HSV Futsal 11:3 9
2. SG Aumund Vegesack 6:6 4
3. SV Ahlerstedt-Ottendorf 6:7 3
4. SG Eiderstedt 6:13 1

Halbfinale
1. FC Wennigser Mark – SG Aumund Vegesack 0:4
Hamburg Panthers – HSV Futsal 7:4

Spiel um Platz 3
1. FC Wennigser Mark – HSV Futsal 4:2 (10m-Schießen)

Finale
SG Aumund Vegesack – Hamburg Panthers 1:2

Kommentieren

Mehr zum Thema