Bezirksliga Ost

Geesthacht rüstet und verstärkt sich!

22. Juni 2021, 15:46 Uhr

Die vier Neuzugänge des FSV Geesthacht halten ihr neues "Arbeits-Dress" in den Händen. Foto: Verein/facebook

Pünktlich zum Weihnachtsfest ließ der FSV Geesthacht die Katze aus dem Sack – und gab bekannt, dass Interimstrainer Gökhan Dogan über die Winterpause und den Sommer 2021 hinaus das Amt des Chefcoaches beim Ost-Bezirksligisten bekleiden wird. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg der mannschaftlichen Weiterentwicklung unbedingt gemeinsam fortführen. Sportlich und menschlich passt da alles gut zusammen. Beide Seiten verfolgen die Philosophie für nachhaltige und langfristige Planung und so ist die Verlängerung folgerichtig“, wurde Manager Ismail Gök zitiert.

Seither war es relativ ruhig um den FSV. Doch heimlich, still und leise „wurde hinter den Kulissen am Kader für die neue Saison gebastelt“. Und nun sei es an der Zeit, die Veränderungen offiziell zu verkünden. „Zuerst das Wichtigste: Der Kader ist fast komplett zusammen geblieben – lediglich bei drei Spielern trennen sich die Wege“, bestätigen die Geesthachter die Abgänge von Nico Koukoulis und Julian Kerschke (beide Düneberger SV) sowie Tarik Cosgun. „Wir danken den Jungs für ihre bisherigen Dienste und wünschen ihnen viel Erfolg. Und nun zu den Spielern, die zur FSV-Familie stoßen und gemeinsam mit dem neuen Trainerteam um Gökhan Dogan für den Erfolg des Vereins alles geben werden.“

Zwei Leistungsträger aus der "Zweiten" werden befördert

Idris Alioua (Mi.) absolvierte fünf Regionalligaspiele für den VfR Neumünster. Foto: FSV Geesthacht/facebook

Aus der eigenen „Zweiten“ werden Ömer Yalcin und Musa Sahin in die Liga-Mannschaft befördert. „Ömer hat in der vergangenen Saison in unserer Zweiten Herren eine Bomben-Saison gespielt und war der Fels in der Brandung in der Defensive. Nach Absprache mit seinen bisherigen Trainern war schnell klar, dass dieser Junge hochgezogen wird!“ Gleiches gilt für Sahin: „Was Ömer Yalcin für die Defensive war, war Musa für die Offensive unserer Zweiten Herren. Nach seinen konstant guten Leistungen – geschmückt mit etlichen Toren – führte auch bei ihm kein Weg an der Ersten Herren vorbei.“ In Bezug auf beide Akteure wolle man „vor allem den beiden Trainern unserer Zweiten Herren, Ayhan Temirci und Ünal Sahin, für ihr Verständnis und die Bereitschaft, zwei Leistungsträger abzugeben, danken. Ein schöner Start für eine hoffentlich gute Zusammenarbeit in der kommenden Saison.“

Ein Rückkehrer und ein höherklassig erfahrener Zugang

Ebenfalls „neu“ beim FSV: Etem Erdal: „Auch Etem ist ein bekannter Spieler für unseren Verein. Nach einer Fußballpause sind wir auf ihn zugegangen und danken ihm, dass er seine Bereitschaft erklärt hat, wieder für uns aufzulaufen. Mit seiner enormen Schnelligkeit sowie seiner Technik wird Etem in unserer Offensive für Belebung sorgen“, ist man sich sicher – und hat noch einen weiteren höherklassig erfahrenen Zugang an Land gezogen: Idris Alioua. „Der feine Fußballer kommt vom Landesligisten Oststeinbek und wird uns zur neuen Saison auch mit seiner sportlichen Erfahrung (diverse Regional-, Ober- und Landesligaeinsätze) hoffentlich nach vorne bringen“, so der Ost-Bezirksligist abschließend.

Kommentieren