Regionalliga Nord

Fix: Saad wirbelt für Eintracht Norderstedt!

16. März 2021, 13:02 Uhr

In der Oberliga war er kaum vom Ball zu trennen - nun zieht es Elias Saad (Mi.) in die Regionalliga zu Eintracht Norderstedt. Foto: noveski.com

Beim Buxtehuder SV ging er seine ersten fußballerischen Schritte im Herrenbereich – und machte dort nachhaltig auf sich aufmerksam. So sehr, dass der damalige BU-Coach Marco Stier im Mai 2019 die Verpflichtung von Elias Saad bekannt gab – und vom Youngster in den höchsten Tönen schwärmte: „Elias ist in meinen Augen der beste Spieler der Landesliga in dieser Saison gewesen – und das mit erst 19 Jahren. Er verfügt über eine sehr gute Technik und ist mit dem Ball sehr schnell im Dribbling. Ich bin der vollsten Überzeugung, aus dem Jungen noch einiges rauszuholen, wovon am Ende alle profitieren werden.“

Und tatsächlich. Schnell entwickelte sich Saad zu einem der besten „Flügelflitzer“ im Hamburger Oberhaus und entschied das eine oder andere Spiel mit seiner Wendigkeit und seinem Instinkt nahezu im Alleingang. In der vorangegangenen Serie erzielte er in 24 Einsätzen neun Tore und bereitete etliche weitere Treffer direkt vor. Nach zwei Jahren an der Dieselstraße ließ BU unlängst verlauten, dass der 21-Jährige den Club nun jedoch verlassen wird. Schon da spekulierten wir über ein großes Interesse von Regionalligist Eintracht Norderstedt (HIER). Nun ist der Wechsel in trockenen Tüchern, wie die Garstedter in einer Pressemitteilung offiziell verkünden:

Zwei-Jahres-Vertrag: Saad wirbelt durchs "EPS"

Im Edmund-Plambeck-Stadion hat Saad (li.) einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Foto: noveski.com

Eintracht Norderstedt freut sich, den ersten Neuzugang für die kommende Saison bekannt zu geben. Der 21-jährige Offensivallrounder Elias Saad hat einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnet und wird seine Schuhe damit in den kommenden zwei Jahren an der Ochsenzoller Straße schnüren.

„Elias ist ein sehr talentierter und williger Offensivspieler“, freut ich Trainer Jens Martens auf seinen Neuzugang, der in den vergangenen Tagen bereits zur Probe mittrainierte und dabei überzeugen konnte. „Wir sehen in ihm ein gutes Entwicklungspotenzial, dass wir gerne weiter fördern würden.“

Saad spielte in den vergangenen beiden Jahren für den Oberligisten Barmbek-Uhlenhorst. In der abgebrochenen Saison lief er in allen sechs Spielen der Oberliga auf und erzielte dabei drei Tore.

Kommentieren