Bezirksliga 05/Landesliga 02

„Erfolgsgeschichte endet“: Berwecke verlässt RWW – und heuert bei Dersim an!

11. August 2021, 09:17 Uhr

Nach fünf erfolgreichen Jahren verlässt David Berwecke RW Wilhelmsburg und bildet künftig mit Ercan Demir ein Trainerduo bei Landesligist Dersimspor. Foto: Olaf Both

„Jede Erfolgsgeschichte hat ein Ende“, lässt uns Deniz Yalcin, seines Zeichens Geschäftsführer von RW Wilhelmsburg, wissen, dass „unser Messi nicht mehr da ist“. Genauer gesagt: Nach „fünf erfolgreichen Jahren, zwei gemeinsamen Aufstiegen, den Siegen im Holsten- und Harburg-Pokal und dem Fast-Aufstieg in die Landesliga, den Corona leider verhindert hat, haben beide Seiten festgestellt, dass neue Impulse benötigt werden“, bestätigt Yalcin den Abschied von Chefcoach David Berwecke.

„Die Kabine braucht eine neue Ansprache, ein anderes Training – genauso braucht David neue Ziele. So haben sich für beide Seiten neue Wege ermöglicht“, verrät Yalcin, dass es Berwecke zu Landesligist Dersimspor ziehen wird und RWW auf den Abschied mit der Verpflichtung des „sehr erfahrenen und erfolgreichen Trainers Yücel Calik“ reagiert habe. „Im Namen von Rot-Weiß Wilhelmsburg möchte ich mich bei David für die erfolgreiche Zeit bedanken. Nicht nur als Fußballer, sondern auch als Trainer ist er einer der Besten. Aber das Wichtigste: menschlich ist er wirklich ‚top, top, top‘“, wie Pep Guardiola sagen würde. „Dersim wird sehr viel Spaß mit ihm haben. Auch dem Verein wünschen wir viel Erfolg“, so Yalcin. „Wir gehen unseren Weg weiter“, betont der RW-Geschäftsführer. Allerdings berichtet er auch, dass „uns Corona finanziell sehr hart getroffen“ hat. „Wir haben sieben Spieler abgegeben. Von den sieben Neuen von Juventude sind einige wieder weg beziehungsweise kommen nicht. Eine große Enttäuschung!“, macht Yalcin keinen Hehl daraus. Aber: „Wir haben uns wieder soweit stabilisiert und wollen wie immer angreifen.“

Fici legt Traineramt nach Zusage "aus persönlichen Gründen" nieder

Ercan Demir bildet künftig mit Berwecke ein gleichberechtigtes Trainerduo bei Dersimspor. Foto: noveski.com

Unmittelbar nach der Verkündung des Bezirksligisten, dass Berwecke einer neuen Herausforderung nachgeht, hat auch dessen neuer Club dazu Stellung bezogen. „In unserer ersten Pressemitteilung hatten wir der Öffentlichkeit verkündet, dass uns Theodore Fici als Trainer erhalten bleibt und die Mannschaft weiterhin führen wird. Leider musste unser Freund und Trainer Fici aus persönlichen Gründen diese Aufgabe aufgeben und seine Trainertätigkeit beenden. Wir wünschen Fici alles Gute für die Zukunft und bedanken uns bei ihm für die geleistete, großartige Arbeit.“

Nun sei man „froh, unser neues Trainerteam vorstellen zu können: Ercan Demir und David Berwecke werden als gleichberechtigte Trainer fungieren. Unterstützt werden die beiden von einem sehr erfahrenen Co-Trainer, Luis Fernando Martins de Silva. Das Trainerteam wird komplettiert von unserem neuen Torwarttrainer, Muhedin Eminovic, der gleichzeitig als Torwart einspringen wird. Peter Lemke bleibt uns weiterhin als Betreuer erhalten und wird sich um die Angelegenheiten der Mannschaft kümmern. Neu dazu gewinnen konnten wir die Physiotherapeutin Lena Kallas. Lena ist Angestellte bei dem in Hamburg sehr bekannten staatlich geprürften Masseur Jörn Schimkat. In diesem Zusammenhang freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Jörn und seinem Team.“

Elf Zusagen aus der Mannschaft

Zudem werde „unser alter/neuer Sportdirektor Serdar Gümüs den bisherigen Sportdirektor Mahmut Capan unterstützen“, heißt es, ehe die Verantwortlichen einen Einblick in die Kaderplanung geben. „Insgesamt konnten wir die Verträge von elf Spielern aus unserem Kader verlängern.“ Dabei handelt es sich um die Torhüter Can Öküzbogan und Nicolas Sethmacher, die Defensivakteure Jean-Marc Tshidibu, Arjan Karimani, Kofi Opoku Duah Nittschalk, die Mittelfeldspieler Onur Capan, Igor Araujo da Silva, Pamir Azizi, Dijar Kaval, Lukas Rantz, Philip Bekdas sowie die Angreifer Justin Drechsler und Elmar Wali Mohammad.

14 Abgänge, elf Neue bei Dersim

Der ehemalige Victorianer Elias Sawicki (li.) wechselt nach einer wahren Vereins-Odyssee zu Dersimspor. Foto: KBS-Picture.de

Dem gegenüber stehen sage und schreibe 14 Abgänge. Murat Osman Bakir, Daniel Gomes da Silva, Erejon Kuci (alle Ziel unbekannt), Tom Sethmacher, Olivier Fabiszewski (beide VfL Güldenstern Stade), Dekory Jallow, Fadi Hamze (beide TSV Eintracht Immenbeck), Xhulio Bejkollari, Henry Ian Jakob Victor (beide FTSV Altenwerder), Sinan Günay (VSV Hedendorf-Neukloster), Timo Pfaffenroth (TSV Elstorf), Giovanni Düring (FSV Harburg-Rönneburg) Berhan Gül (SV Bergstedt) und Cagwar Kaval (TV Meckelfeld) schlagen ihre sportlichen Zelte woanders auf. Reagiert hat der Landesligist darauf mit elf Neuzugängen. Ayaovi Bamezon (VfL Germania Leer), Joshua Sawicki (SC Victoria Hamburg A-Jugend), Elias Sawicki (FC Süderelbe), Maurice Drechsler (FTSV Altenwerder), Bruno Gomes da Silva (CA Taboao da Serra/Brasilien), Sedat Arslan (Harburger Türksport), Amir Ali Mahmoudi (RW Wilhelmsburg), Sota Fukaya (Saitama East SV/Japan), Murat Sabani (Harburger TB), Muhedin Eminovic (pausierte zuletzt) und Ferdan Erdogan (SC Altenmünster/Bayerischer Fußball-Verband) verstärken Dersim.

„In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei allen Akteuren für ihren Einsatz in unseren Reihen und heißen alle Neuen herzlich willkommen.“ Abschließend teilt man mit, dass „weitere Aktivitäten nicht ausgeschlossen“ seien.

Kommentieren