Bezirksliga Ost

Erfahrenes Trio tanzt weiter an der Hamfieldroad

13. Januar 2021, 11:38 Uhr

Kapitän Marcel Hamester (re.) - hier gegen Ex-Dassendorf-Torjäger Marcel von Walsleben-Schied - bleibt dem SV Börnsen erhalten. Foto: Bode

Man sei „voll im Plan“, werde den eingeschlagenen Weg „konsequent weitergehen“ und vertraue seinen Jungs „zu 100 Prozent“: Nils Marx-Kneisel, seines Zeichens Liga-Manager des SV Börnsen, konnte bereits 15 Zusagen vermelden, womit der Kader des ambitionierten Ost-Bezirksligisten für die Spielzeit 2021/22 „mehr und mehr Konturen annimmt“.

„Allzweckwaffe“ Christoph Bolz trägt weiter das Trikot des SVB. Foto: Bode

Neben dem derzeit am Meniskus verletzten Bennet Ohrt, „Flügelflitzer“ Alexander Tamm, Florian Rutkowski, Hendrik „Magic“ Meyer, Joshua Wolter, Torwart Jan Mehlhorn, Matthies Detjens, „Urgestein“ Clemens Brinkmann, Peer Stenner, Roy Bannasch und Ruven Scharnberg, „Mittelfeldmotor“ Julien Wolter, die Innenverteidiger Maurice Wenk und Nico Ziems sowie Neuzugang Justin Gauger (ASV Bergedorf 85), kann der SV Börnsen nun weiteren Vollzug vermelden.

„The last Dance ist noch nicht vorbei!“

Unter dem Titel „Der Tanz geht weiter“ geben die Mannen von der „Hamfieldroad“ drei weitere Verlängerungen bekannt: „Der SV Börnsen ohne ‚Schmalle‘, ‚Paddy‘ oder ‚Boller‘? Unvorstellbar!“ Umso glücklicher sei man, dass „Capitano“ Marcel Hamester, „Zauberfüßchen“ Patrick Steffens und „Allzweckwaffe“ Christoph Bolz auch in der kommenden Saison beim SVB zuhause sind.

Patrick Steffens (li.) verspricht: "The last Dance ist noch nicht vorbei!" Foto: Bode

Stellvertretend für die allesamt 32-Jährigen versprach Steffens auf der „facebook“-Seite der Börnsener: „The last Dance ist noch nicht vorbei!“ Auch Trainer Mirko Petersen kam zu Wort und freut sich über den Verbleib des erfahrenen Trios: „Die Jungs sind sowohl sportlich als auch menschlich über jeden Zweifel erhaben. Jede Mannschaft braucht Führungsspieler und genau das sind die Drei. Ich habe das Gefühl, dass die Herrschaften noch richtig brennen.“ 

Kommentieren