Oberliga

Eichede wildert weiter in Hamburg: Oberliga-Duo wechselt zum Regio-Anwärter!

06. Mai 2022, 15:02 Uhr

Kay-Fabian Adam (li., TuS Osdorf) und Gerret Grage (BU) laufen in der kommenden Saison für den Regionalliga-Anwärter auf. Foto: SV Eichede

Mit Torhüter Jonas Marschner (Hamburger SV III) und Lukas Baake (Rahlstedter SC) hat der SV Eichede bereits zwei Akteure aus der Hamburger Amateurszene nach Schleswig-Holstein gelotst. Nun zieht es ein weiteres Duo zum Regionalliga-Aufstiegs-Anwärter. In einer Pressemitteilung der Stormarner heißt es im Original-Wortlaut:

Kay-Fabian Adam hat für Osdorf in insgesamt 22 Spielen 25 Scorerpunkte zu Buche stehen. Foto: SV Eichede

Kay-Fabian Adam und Gerret Grage heißen die Neuzugänge vier und fünf der Liga-Mannschaft des SV Eichede zur kommenden Saison. Die beiden 20-Jährigen kennen sich aus ihrer gemeinsamen U19-Regionalligazeit bei Eintracht Norderstedt und sammelten bei ihren derzeitigen Vereinen bereits erste Erfahrungen in der Hamburger Oberliga.


Offensivspieler Kay-Fabian Adam stammt ursprünglich aus Süddeutschland und genoss seine fußballerische Ausbildung beim VfL Pfullingen und dem SSV Reutlingen. In der U19 führte ihn sein Weg aufgrund des Umzugs nach Hamburg in die Regionalliga zu Eintracht Norderstedt. Zur aktuellen Saison schloss sich Adam für sein erstes Herrenjahr TuS Osdorf in der Hamburger Oberliga an. In 22 Spielen für das Team aus dem Hamburger Westen erzielte er wettbewerbsübergreifend 15 Tore und bereite zudem 10 weitere Treffer vor. Diese starke Quote will der wendige Angreifer nun in Schleswig-Holstein ausbauen und unterschrieb für die kommenden zwei Jahre beim SV Eichede.

"Mir wurde deutlich, wie sehr der Verein mich haben will"

„Der SV Eichede und ich verfolgen die gleichen sportlichen Ziele für die Zukunft. Die Verantwortlichen haben mir einen klaren Plan für die Zukunft aufgezeigt, bei dem ich schnell gemerkt habe, dass die Vereinsphilosophie, mit jungen Talenten zu arbeiten, mit viel Leben gefüllt wird. Durch die beharrliche Verhandlungsweise der Verantwortlichen wurde mir zudem deutlich, wie sehr der Verein mich haben will. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass ich mich freue, endlich wieder auf Rasen trainieren und spielen zu dürfen“, sagte Offensiv-Neuzugang Adam.

Gerret Grage war absoluter Leistungsträger bei BU, konnte den tabellarischen Absturz des Traditionsvereins aber auch nicht verhindern. Foto: SV Eichede

Mittelfeldspieler Gerret Grage erlernte das Fußballspielen beim USC Paloma und durchlief dort bis zur U17 die Jugendteams. Es folgten Stationen in der U19 beim VfB Lübeck sowie bei Eintracht Norderstedt, deren Regionalligateam er als Kapitän aufs Feld führte. Im Herrenbereich folgte einem kurzen Engagement in der Regionalliga beim 1. FC Phönix Lübeck, welches Grage aufgrund seiner beruflichen Ausbildung beenden musste, seine derzeitige Station beim HSV Barmbek-Uhlenhorst. Für BU gelangen ihm in der laufenden Oberligasaison bisher sechs Tore und vier Vorlagen in 18 Spielen. Mit seinen starken Auftritten weckte Grage schnell das Interesse namhafter Vereine, entschied sich jedoch für den SV Eichede, wo er bereits die aktuellen Ligaspieler Mika Clausen, Luca Reimers und Richard Arndt aus gemeinsamen Auftritten für die SH-Landesauswahl kennt. Grage bindet sich zunächst für eine Saison an den SVE.

"Ehrgeizigen Ziele des Vereins decken sich zu 100 Prozent mit meinen persönlichen Zielen"

Am Blomkamp hat Adam (re.) eine eindrucksvolle Entwicklung in seinen ersten Herrenjahren genommen. Nun will er den nächsten Schritt gehen. Foto: noveski.com

„Ich freue mich sehr, zukünftig für den SV Eichede spielen zu dürfen. Der Verein genießt durch seine Erfolge und Leistungen einen sehr guten Ruf und ist besonders für entwicklungsbereite Spieler eine sehr gute Adresse. Der hohe Stellenwert der Ausbildung von jungen Spielern sorgte bei mir sofort für ein gutes Gefühl und die ehrgeizigen Ziele des Vereins decken sich zu 100 Prozent mit meinen persönlichen Zielen, sodass ich den Vorbereitungsstart zur neuen Saison kaum abwarten kann“, blickte Neuzugang Gerret Grage mit voller Vorfreude auf seine neue Aufgabe.

„Beide Spieler machen unsere Vereinsphilosophie, jungen Spielern zu vertrauen und ihnen Verantwortung zu übertragen, wieder einmal deutlich. Mit Kay-Fabian Adam erhalten wir einen jungen, willigen, talentierten Offensivspieler, der bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen wird. Gerret Grage ist ein talentierter Fußballer, der zu 100 Prozent für den Erfolg und das Team arbeiten wird. Mit seiner Dynamik und Zweikampfstärke sowie seiner Torgefahr aus dem Mittelfeld wird er unserem Kader einen großen Mehrwert verschaffen“, freut sich der zukünftige Ligatrainer Paul Kujawski über die Neuzugänge. 

Kommentieren