Landesliga 02

Drittes Brüderpaar in Ohe: Reimers‘ „united“

08. Juni 2022, 09:25 Uhr

Niklas Reimers (Mi.) bringt trotz seines noch jungen Alters viel körperliche Robustheit mit zum FCVO. Foto: Bode

„Auch im Juni gibt es Neuigkeiten aus Ohe“, lassen die Verantwortlichen vom Amselstieg verlautbaren – nachdem der Tabellenvierte der abgelaufenen Saison in der Landesliga-Staffel 2 unlängst vermeldet hatte, dass Dominik Fey als Co-Trainer auf Jonas Murach folgt und Holger Wyrwinski anstelle von Ole Dreves künftig für die Torhüter zuständig sein wird. Nun gibt der FC Voran Ohe – in Person von Teammanager Daniel Schmitt – bekannt:

„Mit Niklas Reimers (21) konnten wir ein weiteres Talent aus der Region von unserem Weg überzeugen. Niklas ist im zentralen Mittelfeld zuhause und hat sich zuletzt beim SV Nettelnburg-Allermöhe zum Stammspieler in der Landesliga entwickelt. Vorher hat er eine gute Ausbildung in der Jugend genossen“, unter anderem bei der U19 des USC Paloma, „und wird neben seinen fußballerischen Fähigkeiten auch durch seine körperliche Robustheit für weitere Stabilität bei uns sorgen“, ist man sich sicher.


In Ohe trifft Niklas Reimers – neben einigen ehemaligen Mitspielern – auch auf seinen älteren Bruder Fabian Reimers (24), „der sich aktuell von einem Kreuzbandriss erholt“. Nicht die einzige Verwandtschaft beim FCVO: „Zusammen mit den Gassmann-Brüdern und den beiden Saqibs beherbergen wir nun mit den Reimers‘ mittlerweile drei Brüderpaare in der Ligamannschaft.“

Mit der Verpflichtung von Reimers setze man „weiter konsequent auf junge Spieler aus dem Bergedorfer und Stormarner Raum“ und schaffe „einen guten Mix mit unseren erfahrenen Spielern“.

Kommentieren