23.05.2019

Dirksen, Richert, Vollmer und Co. – Blankenese rüstet auf!

Auch Falke-Sextett wechselt zu Komet

Tim Vollmer (re.) und Christian Dirksen schließen sich dem Kreisliga-Aufsteiger Komet Blankenese an. Foto: KBS-Picture.de

Nachdem die FTSV Komet Blankenese in der vergangen Saison den siebten Platz in der Kreisklasse 6 erreichte, konnte Neu-Trainer Joachim Dankowski in dieser Saison nach einen 2:1-Sieg beim SV Lurup II bereits am 25. Spieltag den angestrebten Aufstieg in die Kreisliga bejubeln. Mit einer ganzen Reihe an höherklassig erfahrenen Neuzugängen soll die Kreisliga aber offenbar auch nur eine Zwischenstation sein…

„Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass sowohl Joachim Dankowski als auch sein Co-Trainer Sven Wiechmann ihren Vertrag bei Komet Blankenese für ein weiteres Jahr verlängert haben und die Mannschaft auch in der kommenden Kreisliga-Saison betreuen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Und weiter: „Der Aufstiegs-Kader bleibt weitestgehend zusammen.“ Auch die beiden umworbenen Torjäger Andre Soltwedel (33 Tore) und Mohamad Sani (28 Tore) „haben ihre Zusage für eine weitere Saison gegeben“, so die FTSV-Verantwortlichen, die zudem betonen: „Um den Traditionsverein Komet Blankenese zukünftig gut aufgestellt zu sehen und auch nächste Saison eine starke Mannschaft präsentieren zu können, wurden schon seit geraumer Zeit Gespräche mit potentiellen Neuzugängen geführt.“

Nun könne man auch Fakten schaffen und „folgende Spieler hocherfreut als Neuzugänge in Blankenese begrüßen“: Aus der Oberliga werden Christian Dirksen, Sascha Richert und Tim Vollmer (alle Wedeler TSV) den Aufsteiger verstärken. Vom Nord-Bezirksligisten HFC Falke kommen Daniel Brehmer, Damian Haras, Matthias Kirchner, Sören Lühr, Steven Schönfeld und Christian Schümann. Aus der Kreisliga stoßen Jan-Niklas Dehne, Simon Kopeinig (beide HFC Falke II) und Can-Ali Dursun (Groß Flottbek) zum Kader. „Wir sind stolz darauf, dass so namhafte Spieler von Komet Blankenese überzeugt werden konnten. Sportlich und menschlich werden diese Spieler unsere jetzige Mannschaft verstärken“, sind die Komet-Offiziellen überzeugt.

Kommentieren