09.03.2017

Die nächste schwere Hürde für den SCS

Landesliga Hansa: FC Bergedorf 85 – SC Schwarzenbek (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft der FC Bergedorf 85 auf den SC Schwarzenbek. Gegen den FC Voran Ohe sprang für Bergedorf 85 zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (3:3). Schwarzenbek hingegen verlor gegen den FC Elazig Spor und steckte damit die zwölfte Niederlage in dieser Saison ein. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen dem SCS und B85 ermittelt wurde (2:2 ), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. "85" holte daheim bislang sechs Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich zwei Mal. Mit 31 Punkten auf der Habenseite steht der Gastgeber derzeit auf dem sechsten Rang. Die Saison der Truppe von den Sander Tannen verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt verbucht Bergedorf acht Siege, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen. Bei einem Ertrag von bisher erst fünf Zählern ist die Auswärtsbilanz verbesserungswürdig

Der SC Schwarzenbek muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast belegt mit zwölf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Im Sturm des Tabellenletzten stimmt es ganz und gar nicht: 20 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Gegen Schwarzenbek soll für den FC Bergedorf 85 das möglich werden, was in den letzten vier Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Für den SCS wird es sehr schwer, bei Bergedorf 85 zu punkten.

Kommentieren

Mehr zum Thema