21.05.2015

Der Bachelor kommt – „Rote Rosen an der Beethoven“!

Paul Janke schließt sich UH-Adler an

Paul Janke zu UH-Adler? Fakt! Foto: KBS-Picture.de

Der Kader des SV Uhlenhorst-Adler bekommt weiteren Zuwachs – und zwar äußerst prominenten: unseren Informationen zu Folge wird sich der „Bachelor“ Paul Janke den Mannen von der Beethovenstraße anschließen und das mittlerweile 18. Mitglied der neu formierten Uhlen werden!

Der 33-Jährige, der in der Hamburger Amateurszene auf eine ruhmreiche Laufbahn zurückblicken kann, verbrachte seine Jugendzeit beim VfL 93 und später beim FC St. Pauli. Nachdem Janke den Sprung aus der U19 in die damalige zweite Mannschaft der Kiezkicker schaffte, folgten Stationen beim VfL Pinneberg, dem SC Concordia, dem niedersächsischen Oberligisten Arminia Hannover sowie nach seiner Rückkehr nach Hamburg beim Niendorfer TSV. Im Sommer 2012 kehrte er zu seinen Wurzeln zurück und schloss sich noch einmal den „Stadtparkkickern“ vom VfL 93 an. Nun wird Janke, der 2012 im RTL-Format „Der Bachelor“ von sich Reden machte und zwei Jahre darauf bei „Promi BigBrother“ teilnahm, seine Zelte bei UH-Adler aufschlagen.

Neucoach René Peim bestätigt uns den Wechsel-Coup und meint: „Der Kontakt kam über Flo Simon zustande. Ich habe mich dann mit Paul unterhalten und wir waren sofort auf einer Wellenlänge. Er hat auch gleich gesagt, dass er keinen Sonderstatus haben möchte. Fußballerisch ist er für uns natürlich Weltklasse – wenn er beruflich nicht so viel unterwegs wäre, könnte er noch immer für jeden Oberligisten spielen.“

Auch Dennis Juhl kommt

Bevor Janke dem Bezirksligisten sein „Ja-Wort“ gab, wartete Peim bereits mit der Verpflichtung von Dennis Juhl auf! Der 29-Jährige schnürte seine Buffer ganze sechs Jahre lang beim amtierenden Hamburger Meister aus Dassendorf, ehe Juhl die „Wendelwegler“ im Sommer 2013 verließ. Der Offensiv-Allrounder pausierte seither berufsbedingt, will nun aber wieder angreifen. „Wir haben jetzt einen Kader von 18 Mann, drei bis vier Plätze haben wir bewusst frei gehalten. Nun geht es darum, dass sich die neu formierte Mannschaft möglichst schnell findet“, so Peim, der nicht nur an der Zusammenstellung des Kaders ganze Arbeit geleistet, sondern auch schon ein straffes Vorbereitungsprogramm auf die Beine gestellt hat.

Die Testspieltermine des SV Uhlenhorst-Adler (allesamt an der heimischen Beethovenstraße):

27.06., 15:00 Uhr: UH-AdlerSV West-Eimsbüttel
29.06., 10:45 Uhr: UH-AdlerFC Teutonia 05
04.07., 11:30 Uhr: UH-Adler – SV Billstedt-Horn
05.07., 15:00 Uhr: UH-AdlerBSV 19
11.07., 15:00 Uhr: UH-AdlerNiendorfer TSV II
12.07., 15:00 Uhr: UH-AdlerMSV Hamburg
15.07., 19:30 Uhr: UH-AdlerVfL Lohbrügge
18.07., 15:00 Uhr: UH-AdlerFK Nikola Tesla
19.07., 15:00 Uhr: UH-AdlerTuS Osdorf

Kommentieren