Bezirksliga Süd

„Das ist natürlich Unfug!“

09. Oktober 2020, 09:48 Uhr

Schenefeld-Coach Mathias Timm hält die Bezirksliga auf lange Sicht für die "richtige Spielklasse". Foto: KBS-Picture.de

Gerade einmal zehn Zähler hatte BW 96 Schenefeld in der vergangenen Landesliga-Spielzeit auf der Habenseite und stand damit abgeschlagen am dunklen Ende des Hammonia-Tableaus. Und dennoch: Aufgrund des Corona-bedingten Saisonabbruchs hätten die Mannen vom Achter de Weiden auch in dieser Serie wieder in der Landesliga an den Start gehen können, nahmen jedoch das freiwillige Abstiegsrecht wahr. Wir haben mit BW-Chefcoach Mathias Timm über die verkorkste letzte Saison, den freiwilligen Abstieg, die äußerst kuriose Einteilung in die Süd-Staffel und die Saisonziele gesprochen…

FussiFreunde: „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir mit der Mannschaft in der Landesliga einen einstelligen Tabellenplatz belegen können“, war Abteilungsleiter Andreas Wilken im März 2019 bei uns im Interview noch voller Optimismus. Woran hat es aus deiner Sicht gelegen, dass die Saison alles andere als nach Plan verlief?

Mathias Timm: „Nach dem sechsten Spieltag war mit dem achten Tabellenplatz soweit noch alles gut. Dann ist uns buchstäblich die gesamte erste Elf durch Verletzungen langfristig ausgefallen und das Niveau war leider nicht zu halten.“

Nun habt ihr das, was Andreas Wilken bereits im Mai angekündigt hat, tatsächlich durchgezogen und seid freiwillig in die Bezirksliga abgestiegen. Ein Entschluss, der euch viel Anerkennung und Respekt eingebracht hat. Warum war das die richtige Entscheidung?

Marvin Mathey (Mi.), einst für den HFC Falke aktiv, verstärkt BW 96. Foto: timelash.de

Timm: „Da wir bei Blau-Weiß keinerlei Gelder bezahlen und immer wieder mit Spielern aus der eigenen Jugend neu anfangen müssen, ist die Bezirksliga die richtige Spielklasse.“

Einige Leistungsträger wie Jannik Asmußen, Jannik Eggerstedt (beide HR), Lennart Klages (Lokstedt) oder auch Roman Doempke (Kummerfeld) haben euch verlassen, aber es sind auch diverse Neue dazu gekommen. Magst du uns einmal verraten, wer den Kader künftig verstärken wird?

Timm: „Auf Sicht sind Silas Fabian, David Wilke und Finn Luka Schmalfeld wohl wieder drei große Talente. Erfahrung haben wir mit Mavin Mathey, Mavin Machein und den Karimi-Brüdern Weys sowie Schafi von Lurup dazu bekommen.“

Für einen großen Aufschrei hat die Staffel-Einteilung gesorgt und die Tatsache, dass ihr als West-Verein in die Bezirksliga Süd eingeteilt worden seid. Wie stehst du dazu?

Auch der langjährige Lurup-Kapitän Weys Karimi bringt viel Erfahrung mit an den Achter de Weiden. Foto: Klaas Dierks

Timm: „Das ist natürlich für uns und auch für die Mannschaften, die freitags zu uns kommen müssen, Unfug. Aber wir ziehen das nun durch und hoffen auf eine baldige Rückkehr in die West.“

Mit welcher konkreten Zielsetzung seid ihr in die Saison gestartet?

Timm: „Das Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz.“

Wann kann BW 96 Schenefeld wieder ein etablierter Landesligist sein – und welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden?

Timm: „Das ist nicht das Ziel von Blau-Weiß. Wir wollen uns auf Zeit in der Bezirksliga (West) etablieren. Das ist sowohl leistungsmäßig als auch finanziell die richtige Liga.“

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren